Nachrichten

Ehrung der jahresbesten Wettkämpfer 2018

Am 30.11.2018 fand in der TG-Neuss-Judoabteilung die Ehrung der jahresbesten Wettkämpferinnen und Wettkämpfer statt.

Zunächst aber bedankte sich die Abteilungsleitung für die tolle Arbeit der Trainer und das Coaching im abgelaufenen Jahr. Die Kollegen haben viele Wochenenden gespendet, um unsere Judoka auf Turniere in ganz Deutschland zu begleiten.

Danach ging es an die Ehrungen.

In der U10 männlich bekam Jan Seizew den Pokal, Platz 2 ging an Levi Noel Hartenstein und die beiden dritten (punktgleichen Plätze) an Adrian Schörnick und Julien Vieten.

In der U10 weiblich erreichte Larissa Baumbach Platz 1, der zweite Platz ging an Lucy Düren und Platz 3 erkämpfte sich Maria Zimmermann.

Die U13 weiblich war mit einer Kämpferin besetzt. Alina Ricken erhielt den Pokal für die beste Kämpferin.

In der U13 männlich war Silvan Tischer Spitzenreiter und erkämpfte sich den Pokal. Zweiter wurde Jan Winkler gefolgt von Simon Ricken auf Platz 3.

Die U15 weiblich wurde angeführt von Anika Baumbach. Janne Päfgen erreichte Silber und Josie Schlechter Bronze.

Florian Schmidt konnte sich in der U15 männlich mit 4 Punkten Vorsprung vor David Zimmermann auf dem ersten Platz behaupten, David wurde somit zweiter und Alexander Bruland bekam Bronze.

Die jungen Damen der U18 wurden von Jana Horbach auf dem ersten und Lara Uhlenbroich auf dem zweiten Platz vertreten.

Bei den jungen Männern U18 konnte sich Artur Teiber im letzten Jahr der Altersklasse noch einmal den ersten Platz sichern. Er wurde gefolgt von Jeremias Jordans und Edgar Teiber.

Zum Abschluss wurden die trainingsbesten Judoka 2018 geehrt. Für die Mini-Gruppe ging der Pokal an Mila Scherer, die Startergruppe wurden von Clara Ruschepaul vertreten und bei den Fortgeschrittenen wurde Levi Noel Hartenstein zum trainingsbesten Judoka ernannt.

Einen herzlichen Glückwunsch an alle Judoka für Ihre Erfolge im abgelaufenen Judojahr. Auf über 20 Turnieren haben die TGler ihr Können und ihren Mut unter Beweis gestellt. Ein dickes „Danke“ auch noch einmal an die Coaches und die Assistenten auf den Turnieren.

Zurück