Nachrichten

4. internationaler Adler Cup 2018

Über das Wochenende vom 16.-18.11.2018 fand der 4. internationale Adler-Cup in Frankfurt am Main statt. Die TG Neuss Judoabteilung nahm zum ersten Mal mit 6 Kämpfern an diesem Turnier teil.

Am Freitag fanden die „Ippon Girls“ und „Power Boys“ Lehrgänge statt. Anika Baumbach, Janne Päfgen und David Zimmermann nutzen die Chance und nahmen mit weit aus mehr als 100 weiteren Judoka an den Lehrgängen teil.

Samstag kämpften die Altersklassen U15 und U18 aus mehreren Nationen. Teilweise galten Regeln, die von denen des NWJV abwichen. Die Kämpfer der TG Neuss mussten sich auf Techniken und Griffarten einstellen, die bei uns nicht erlaubt sind. Diese Umstellung gelang leider nicht allen.

David Zimmermanns erster Kampf verlief nicht wie gewünscht. Er versuchte die Technik seines Gegners zu kontern, doch dieser übernahm den Konter und erhielt dafür einen Ippon. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl war nach diesem Kampf Schluss für David.
Alexander Bruland stand im ersten Kampf einem Griechen gegenüber. Trotz guter Ansätze konnte Alex sich nicht durchsetzen und verlor seinen ersten Kampf. In der Trostrunde konnte er den zweiten Kampf gewinnen. Als nächstes stand ihm ein niederländischer Kämpfer gegenüber. Leider musste Alexander erneut Abstriche machen und erreichte damit den 9. Platz.
Für die weibliche Jugend U15 trat Anika Baumbach an. Souverän konnte Anika die ersten drei Kämpfe für sich entscheiden und gelang somit ins Finale. Hier traf Sie auf eine Niederländerin. Anika konnte sich dann leider nicht mehr durchsetzen und kam auf einen wohlverdienten 2. Platz.

Ab 15 Uhr durfte dann die U18, welche für die TG durch Artur und Edgar Teiber vertreten wurde, zur Waage. Gegen 18:30 Uhr begannen dann die ersten Kämpfe. Edgar konnte seine Gewichtsklasse nicht halten und musste -81kg kämpfen. Leider unterlag er in beiden Kämpfen seinen Gegnern und erreichte den 11. Platz.
Artur hingegen wurde nach der Niederlage im ersten Kampf wach. Er kämpfe sich erfolgreich durch die Trostrunde und gewann die folgenden drei Kämpfe innerhalb weniger Minuten mit Ippon. Er erreicht den 3. Platz.

Der Sonntag begann für die TG Neuss mit der U14.
Janne Päfgen schlug sich wacker, konnte aber ihren ersten Kampf nicht für sich entscheiden. Der zweite Kampf gegen eine Polin verlief ebenso ungünstig.
Anika Baumbach startete ebenfalls in der U14. Sie gewann den ersten Kampf mit Ippon innerhalb kürzester Zeit. Dafür musste sie im zweiten Kampf drei Minuten ackern um mit der ausgebauten Führung zu siegen. Den dritten Kampf verlor Sie gegen die spätere erstplatzierte aus der Slowakei. In der Trostrunde angelangt, konnte Anika sich nicht durchsetzen und unterlag nach knapp 3 Minuten ihrer Gegnerin mit Ippon. Sie erreichte einen ehrenwerten 5. Platz.

Angesichts des internationalen Aufgebots und der nötigen Umstellung unserer Judokas, war es ein zufriedenstellendes Ergebnis. Der Trainer und Coach Lennart Tiebel gratulierte stellvertretend für das Trainerteam. Wir sind sehr stolz auf unsere Kämpfer.

Eins steht fest: Nächstes Jahr sind wir mit einem größerem Aufgebot erneut dabei.

Zurück