Nachrichten

Am 11.03.2018 fand in Langenfeld der Kampfrichterverlängerungslehrgang für Kreis- und Bezirkskampfrichter statt. Die TG nahm mit 6 Kampfrichtern an dem Lehrgang teil.
 
Die Kampfrichter wurden in die „neuen“ Regeln eingewiesen. Viele Situationen wurden in praktischen Übungen nachgestellt und besprochen. Auch die Listenführungsfähigkeiten der Kampfrichter wurden auf die Probe gestellt. Im Anschluss daran erfolgte ein schriftlicher Test, den alle TGler erfolgreich bestanden haben.
 
Zum Schluss gab es wie jedes Jahr strittige Videoszenen, die von den Kampfrichtern bewertet werden mussten. Wertung oder nicht, bear hug oder kein bear hug, Ippon oder Hansoku-Make.
 
Lennart Tiebel, Boris Rick, Jana Tenkrat, Jeremias Jordans, Edgar Teiber und Chiara Schmidt sind damit regeltechnisch auf dem neusten Stand und können qualifiziert bei den kommenden Meisterschaften und Turnieren die Lage bewerten. Marga Schmidt und Brigitte Laskowski verlängerten ihre Lizenzen bereits am 18.02.2018 in Bad Honnef.

​Am Samstag den 10. März fand ab 10 Uhr in Bottrop ein Lehrgang für wettkampforientierte Judoka der U13 m/w statt. Der Lehrgang war mit ca. 140 Teilnehmern stark besucht.
Die TG Neuss war mit sechs Judoka und einem Heimtrainer vertreten.

Neben turnerischen Elementen standen auch Uchi-Komis und Randoris im Stand sowohl als auch im Boden mit auf dem Trainingsplan. Insgesamt wurde unter der Leitung von Sascha Herkenrath (Landestrainer U15) knapp 4 Stunden Training vollzogen. Nach vielen Randoris mit verschiedenen Judoka aus anderen Bezirken konnten Florian Schmidt, Lutz Düren, Simon Ricken, Janne Päfgen, Pia Lebeda und Anika Baumbach nochmals mehr Erfahrung sammeln und gelernte Inhalte ins Vereinstraining mitnehmen. Das gemeinsame auf- und abbauen, sowohl eine einstündige Pause, führten zu einem Ende des Lehrgangs gegen 15:30 Uhr.

Der Betreuer und Heimtrainer, Lennart Tiebel, machte ebenfalls positive Erfahrungen und konnte viele neue Anregungen aufschnappen.

Am 04.03 fand der Vielseitigkeitswettbewerb der U15 zur Talentsichtung im Bezirk Köln statt.

Anika Baumbach konnte hier ihr Können und Gelerntes unter Beweis stellen.
Neben turnerischen Elementen wurde auch Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer und Judo geprüft.

Sie erreichte 97 von 100 möglichen Punkten.

Das Trainerteam beglückwünscht Anika zu den gezeigten Leistungen.

Am 03.03.2018 war fand die deutsche Einzelmeisterschaft der U18 in Herne statt.
 
Für Artur Teiber, der sich vor 2 Wochen bis -81 kg für die DEM qualifiziert hatte, ging es schon früh an den Start. 7:45 Uhr war die Waage, der Wettkampfbeginn war dann erst um 11:45 Uhr.
 
Arturs erster Kampf startete recht holprig. Sein Gegner versuchte oft ihn zu kontern, jedoch gelang es Artur, sich im richtigen Moment wegzudrehen. In den letzten 30 Sekunden gelang es ihm den Gegner gegenzudrehen und damit einen Ippon durch den Haltegriff Kesa Gatame zu erzielen.
 
Im zweiten Kampf musste sich Artur leider geschlagen geben durch einen Wazari in Minute 2 und später mit noch einem Wazari, der zum zusammengesetzten Sieg führte.
 
In der Trostrunde lief es leider auch nicht gut für Artur. Ihm unterlief ein Fehler und er wurde von seinem Gegner mit Tai Otoshi geworfen.
 
Trotz allem war es eine glanzvolle Leistung, dass sich Artur bis zu dieser Ebene hochgekämpft hat. Er hat solide abgeliefert und das TG Team ist sehr stolz auf ihn.

Am 17.02 fand die westdeutsche Einzelmeisterschaft der U18 in Herne statt. Von der TG Neuss traten Jeremias Jordans bis 60kg, Edgar Teiber bis 73kg und Artur Teiber bis 81kg an.

Den Anfang machte Jeremias Jordans (erstes Jahr U18). Leider konnte er den Griff des Gegners nur schwer lösen und musste sich nach einem drittel der Kampfzeit geschlagen geben.
Im zweiten Kampf konnte er gute Ansätze zeigen. Es gelang ihm jedoch nicht, den Kampf für sich zu entscheiden. Somit war Jeremias nach dem Doppel - K.O - System draußen.

Edgar Teiber konnte sich leider ebenfalls nicht für die deutsche Einzelmeisterschaft qualifizieren. In den ersten beiden Kämpfen führte er zwar mit einem Waza-Ari, musste sich aber ebenfalls geschlagen geben.

Artur Teiber gewann seinen ersten Kampf mit einem Haltegriff. Anfangs war die Kumi-Kata etwas hektisch, sie verbesserte sich aber stark im Verlauf seiner Kämpfe. Er gewann seine Kämpfe mit Ippon und stand somit im Finale der Gewichtsklasse -81 kg. Dort musste er sich nach knapp 4 Minuten geschlagen geben. Er verlor durch einen tiefen Seoi-nage, der zum Ippon für den Gegner führte.

Artur Teiber belegte somit den zweiten Platz und erreichte nebenbei in seiner Gewichtsklasse -81 kg den schnellsten Ippon (unter 10 Sekunden).

Wir freuen uns auf die deutschen Einzelmeisterschaften in zwei Wochen, ebenfalls in Herne, und drücken Artur die Daumen.

Nach wochenlanger Vorbereitung war es endlich soweit. Für Nils Tilmes und Edgar Teiber stand die nächste Gürtelprüfung an.

Da es um die Erlangung des blauen bzw. braunen Gürtels ging, durfte die Prüfung dieses Mal nicht im eigenen Verein durchgeführt werden, sondern die Prüfung fand unter Augen des Kreis-Dan-Vorsitzenden David Lenzen und seines Stellvertreters Sebastian Bergmann in Düsseldorf statt.

Nils, der vor 7 (!) Jahren seine letzte Prüfung abgelegt hatte, konnte mit seinen Leistungen überzeugen und durfte sich am Ende über die Urkunde mit dem blauen Gürtel freuen. Edgar stand seinem Vereinskameraden in Nichts nach und so konnte auch er die lang ersehnte Braungurt-Urkunde in Empfang nehmen.

Herzlichen Glückwunsch an beide Judoka!

Am 11.02.2018 fanden die westdeutschen Einzelmeisterschaften der U15w in Dormagen statt.
 
Von der TG Neuss trat eine Kämpferin an.
Anika Baumbach kämpfte ihr erstes Jahr in der U15 (-44kg) und konnte sich durch Kreis- und Bezirksebene kämpfen. Sie belegte dort die ersten Plätze.
 
Auf der WdEM kämpfte Anika wie folgt:
Ihren ersten Kampf gewann sie durch Ko-uchi-maki-komi, gefolgt von einem Haltegriff nach 1:18 Minuten.
Im zweiten Kampf gegen die Erstplatzierte aus dem Bezirk Arnsberg verlor Anika nur knapp mit Wazari-awasete-Ippon nach 2:30 Minuten.
In der Trostrunde, 3. Kampf, konnte Sie erneut ihr Können beweisen und gewann nach 3 Minuten mit Ippon durch einen Haltegriff.
Ihren letzten Kampf verlor sie nach 2:40 Minuten durch einen Haltegriff und konnte so nicht um Platz 3 kämpfen.
 
Anika Baumbach erreichte einen sehr lobenswerten 7. Platz auf der westdeutschen Einzelmeisterschaft der U15w. Der Trainer und Coach Lennart Tiebel ist überaus stolz auf die gezeigte Leistung und gratuliert Anika stellvertretend für das Trainerteam.

Am 10.02 fand die Karnevalsfeier der TG Neuss Judoabteilung in der Hütte am Stadwald statt. Seit 2010 feiern wir zusammen die 5. Jahreszeit.

Der Nachmittag begann mit viel Bewegung und die Judoka mussten beim Limbo tanzen ihr Können unter Beweis stellen. Nach einer langen Partie Stopptanz, musste man sich mit sechs Gewinnern abfinden. Auch das Prinzenpaar wurde gekrönt, welches anhand des besten Kostümes bestimmt wurde. Das Paar durfte im Anschluss alle Jecken mit Kamelle erfreuen. Nach erfolgreicher Stärkung durch Kamelle und Berlinern wurde weiter getanzt und gefeiert. Neben Zeitungstanz und Ballontanz gab es auch eine riesige Polonaise mit mehr als 35 Mann.
Gegen 19 Uhr endete dann die Feier für die kleineren Judoka.
 
Um 20 Uhr ging es dann ganz traditionell mit der Ü16 Karnevalsparty weiter.
 

Der stellvertretende Abteilungleiter Boris Rick (seit Mitte 2014) begann 1997 bei TuRa Büderich mit dem Judosport. Schon drei Jahre später wurde er lizensierter Trainer. Seit 2007 ist er Mitglied bei der TG Neuss. Seine Aufgaben im Verein, neben dem trainieren von zwei Gruppen jeweils mittwochs und freitags, ist das Wettkampfwesen (wie z.B. die Organisation der Turnierbetreuung und Ausschreibungen für Wettkämpfe). Zudem ist er Ansprechpartner für Mitglieder und Kampfrichter der TG. Er coacht die Jukai-Liganer, ist Kampfrichter auf Bezirksebene und führt mit großer Sorgfalt die interne Rangliste unserer Vereinsjudoka. Auch die Administration von Internetpräsenz und Presseberichte fallen in Boris' Aufgabenfeld.
Momentan ist er verpflichtet den 1. Kyu Grad zutragen.

Artur Teiber (links), der Cousin von Edgar Teiber (rechts), bereichert die TG Neuss Judoabteilung seit 2010 und besitzt momentan den 1. Kyu Grad. Ende 2014 lies Artur sich zum Kampfrichter ausbilden. Zwei Jahre später folgte die erfolgreiche Ausbildung zum Trainerassistenten. Seitdem steht er nicht nur als Schüler auf der Matte, sondern trainiert zusammen mit Boris, Lennart und Edgar die Fortgeschrittenen Judoka bis 10 Jahre. Er ist Teil des Trainerteams, aber auch des Jugendteams, welches für die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen außerhalb der Trainingszeiten (z.B. die Judosafari oder Ausflüge wie Clip n’ Climb) verantwortlich ist.

Bei 56 Turnierteilnahmen konnte Artur sich 49 mal einen Podestplatz erkämpfen. Er ist immer noch ein aktiver und sehr erfolgreicher Wettkämpfer, egal ob auf Kreisebene, im Bezirk oder International.

Wir hoffen auf weitere erfolgreiche Jahre, viele weitere Wettkampferfolge und gute Zusammenarbeit!

Am 04.02. fand in Oberhausen die Bezirkseinzelmeisterschaft der U15 und das Bezirkseinzelturnier der U13 statt. Die TG Neuss war krankheitsbedingt nur mit 2 Kämpferinnen vertreten.

Bei der U15 -44kg trat Anika Baumbach an. Ihren ersten Kampf gewann Sie mit Ippon nach 13 Sekunden. Der zweite Kampf verlief ebenso positiv, nach 1:20 Min. konnte Anika mithilfe eines Seoi-nages den Kampf für sich entscheiden. Den 3. und finalen Kampf hat Sie auch souverän mit O-goshi, gefolgt von einem Haltegriff, gewonnen. Anika Baumbach erreichte den 1. Platz und ist Bezirksmeisterin. Sie wird am 11.02. in Dormagen bei der Westdeutschen Einzelmeisterschaft U15w antreten.

Krankheitsbedingt fiel Florian Schmidt (U15m) komplett aus und konnte sich nicht für die WdEM qualifizieren.

 

Janne Päfgen kämpfte -40kg in der U13 weiblich. Sie unterlag im ersten Kampf mit Waza-ari nach Ablauf der Kampfzeit. Dafür konnte Sie die folgenden zwei Kämpfe mit Ippon binnen weniger Sekunden für sich entscheiden. Den letzten Kampf gewann Sie mit O-goshi, gefolgt von einem Kesa-gatame. Janne erreichte einen sehr ehrenwerten 2. Platz.

Das Trainerteam und der Coach Lennart Tiebel sind sehr stolz auf die gezeigte Leistung und beglückwünschen Anika und Janne zu den Platzierungen.