Nachrichten

Am 27.12 machten sich 8 Judoka der TG Neuss auf den Weg nach Roermond zu den internationalen Endjahrestagen 2018 des JC Kai in Sho. Über 100 Judoka aus der Umgebung, inkl. unseren Freunden vom TuS Reuschenberg, nutzen diese Maßnahme um das Jahr ausklingen zu lassen und Erfahrung dazu zu gewinnen.

Der Donnerstag begann für unsere Athleten mit einer 6,5 Kilometer langen Laufrunde, welche mit Erfolg gemeistert wurde. Anschließend folgte ein 1,5 stündige Kraft- und Ausdauereinheit bevor es dann um 23:30 Uhr in den Schlafsack ging. Übernachtet wurde in der eigenen Halle des Ausrichters.

Freitag morgen begann bereits um 7:30 Uhr erneut mit einem Lauftraining. Danach wurde der Fokus auf Uchi-komis inkl. Ausdauer gelegt. Nach dem Mittagessen konnten die Judoka dann im nahegelegnen Schwimmbad entspannen und Kraft tanken. Es folgte zum Abschluss des Tages eine 2,5 stündige Einheit mit Randori im Vordergrund. Hierbei gewann David Zimmermann für seine Leistungen im „Ringelkreis“ ein Trophäe. Erschöpft vom Schwimmen und der letzen Trainingseinheit, ging es um 23 Uhr ohne Kommentar ins Bett.

Samstag trainierten die Kleinen und Großen Judoka zusammen. Hierbei war wichtig, dass alle voreinander Respekt haben und das Können nicht von der Größe oder dem Alter abhängig machen. Neben reichlich Spielen mussten sich die Größeren auch gegen zwei oder drei Kleineren im Randori beweisen. Zum Abschluss erfolgte der holländische BeepTest, wobei ebenfalls die Ausdauer im Vordergrund steht. Nach 11 Minuten konnten sich David Zimmermann und Artur Teiber von den anderen weit abheben und somit erhielt David erneut einen Pokal.

Alle Teilnehmer des Trainingscamp erhielten eine Trophäe. Die Teilnehmer der TG Neuss waren nach drei anstrengenden Tagen, geplagt von Muskelkater und Schlaflosigkeit, sich doch einig, dass diese Endjahrestage nicht die letzen mit Anwesenheit der TG war.

Die Trainer Lennart Tiebel und Artur Teiber bedankten sich stellvertretend beim JC Kai in Sho für das gelungene Trainingscamp. Ebenso waren Sie auf die Leistung von Joel Kreuter, Florian Schmidt, Anika Baumbach, Janne Päfgen, Pia Lebeda und insbesondere von David Zimmermann sehr stolz.

Am 12.12.2018 durften wieder zwei Judoka der Fortgeschrittenengruppe das Training leiten. David Zimmermann und Jan Winkler wurden in diesem Jahr vom Schicksal mit dieser Aufgabe bedacht.

Nach dem Angrüßen folgten ein Spiel und verschiedene Aufwärm- und Auflockerungsübungen. Auch turnerische Elemente waren im Angebot der beiden. Danach gab es Bodenkampf, einen Angriff gegen die Bank mit abschließendem Hebel und Erläuterungen zu Seoi-Nage.

Den Abschluss machte ein bekanntes Spiel.

Es war diesmal kein leichter Job, da die Truppe ziemlich aufgekratzt war und die Haupttrainer sich komplett zurückhalten mussten. Dennoch ist es gelungen, den Abend mit Spaß abzuschließen und alle mitzunehmen.

Ein Dankeschön an die beiden „Trainer“ für die Vorbereitung und die Leitung des Abends.

David Zimmermann, der seit seinem 5. Lebensjahr Judo bei der TG Neuss macht, wollte nach vielen Jahren als aktiver Wettkämpfer auch mal eine andere Seite des Judosports kennenlernen.

So hat er sich entschieden, im Herbst an den drei Lehrgangswochenenden zur Kampfrichterausbildung teilzunehmen.

Am 9.12.2018 wurde er nun zum Jugendkampfrichter ernannt. Er gesellt sich damit zum Kampfrichterteam der TG Neuss und natürlich auch zu der großen Familie der Kampfrichter im Kreis.

Wir wünschen ihm ein gutes Händchen für stets faire und richtige Entscheidungen. 2019 gehts los. Herzlichen Glückwunsch.

Am 30.11.2018 fand in der TG-Neuss-Judoabteilung die Ehrung der jahresbesten Wettkämpferinnen und Wettkämpfer statt.

Zunächst aber bedankte sich die Abteilungsleitung für die tolle Arbeit der Trainer und das Coaching im abgelaufenen Jahr. Die Kollegen haben viele Wochenenden gespendet, um unsere Judoka auf Turniere in ganz Deutschland zu begleiten.

Danach ging es an die Ehrungen.

In der U10 männlich bekam Jan Seizew den Pokal, Platz 2 ging an Levi Noel Hartenstein und die beiden dritten (punktgleichen Plätze) an Adrian Schörnick und Julien Vieten.

In der U10 weiblich erreichte Larissa Baumbach Platz 1, der zweite Platz ging an Lucy Düren und Platz 3 erkämpfte sich Maria Zimmermann.

Die U13 weiblich war mit einer Kämpferin besetzt. Alina Ricken erhielt den Pokal für die beste Kämpferin.

In der U13 männlich war Silvan Tischer Spitzenreiter und erkämpfte sich den Pokal. Zweiter wurde Jan Winkler gefolgt von Simon Ricken auf Platz 3.

Die U15 weiblich wurde angeführt von Anika Baumbach. Janne Päfgen erreichte Silber und Josie Schlechter Bronze.

Florian Schmidt konnte sich in der U15 männlich mit 4 Punkten Vorsprung vor David Zimmermann auf dem ersten Platz behaupten, David wurde somit zweiter und Alexander Bruland bekam Bronze.

Die jungen Damen der U18 wurden von Jana Horbach auf dem ersten und Lara Uhlenbroich auf dem zweiten Platz vertreten.

Bei den jungen Männern U18 konnte sich Artur Teiber im letzten Jahr der Altersklasse noch einmal den ersten Platz sichern. Er wurde gefolgt von Jeremias Jordans und Edgar Teiber.

Zum Abschluss wurden die trainingsbesten Judoka 2018 geehrt. Für die Mini-Gruppe ging der Pokal an Mila Scherer, die Startergruppe wurden von Clara Ruschepaul vertreten und bei den Fortgeschrittenen wurde Levi Noel Hartenstein zum trainingsbesten Judoka ernannt.

Einen herzlichen Glückwunsch an alle Judoka für Ihre Erfolge im abgelaufenen Judojahr. Auf über 20 Turnieren haben die TGler ihr Können und ihren Mut unter Beweis gestellt. Ein dickes „Danke“ auch noch einmal an die Coaches und die Assistenten auf den Turnieren.

Am 24.11.2018 haben sich einige Judoka der TG Neuss dazu entschlossen Ihren Prüfern Ihr Können für den nächst höheren Kyu-Grad zu zeigen.
Nach zwei spannenden Stunden gefüllt mit Fallschule, Kata, Stand- und Bodenprogramm, konnten die Prüfer allen Prüflingen mitteilen, dass sie die Prüfung bestanden haben und nunmehr berechtigt und verpflichtet sind den neu erworbenen Gürtel zu tragen.

Wir gratulieren folgenden Judoka zu ihren neuen Kyu-Graden:

8. Kyu (Weiß-Gelbgurt): Alexander Sharifipour Moghadam, Laurens Brachtendorf, Matthias Schmid, Yngve Schmitz, Lara Fargo, Lennox Elsebusch, Rafael Jurkow, Johanna Jurkow, Maja Stammen, Ronald Rak, Clara Ruschepaul und Mila Scherer Gonzalez

7. Kyu (Gelbgurt): Leif Schmitz, Nico Schotten und Kim Adam

6. Kyu (Gelb-Orangegurt): Jan Seizew, Levi Hartenstein und Aneas Tischer

5. Kyu (Orangegurt): Silvan Tischer

4. Kyu (Orange-Grüngurt): Erdem Kelebek und Ralf Brachtendorf

3. Kyu (Grüngurt): Janne Päfgen und Jan Winkler

Besonderer Dank gilt den Trainern, die ihre Schützlinge gut auf ihre Prüfung vorbereitet haben.

Über das Wochenende vom 16.-18.11.2018 fand der 4. internationale Adler-Cup in Frankfurt am Main statt. Die TG Neuss Judoabteilung nahm zum ersten Mal mit 6 Kämpfern an diesem Turnier teil.

Am Freitag fanden die „Ippon Girls“ und „Power Boys“ Lehrgänge statt. Anika Baumbach, Janne Päfgen und David Zimmermann nutzen die Chance und nahmen mit weit aus mehr als 100 weiteren Judoka an den Lehrgängen teil.

Samstag kämpften die Altersklassen U15 und U18 aus mehreren Nationen. Teilweise galten Regeln, die von denen des NWJV abwichen. Die Kämpfer der TG Neuss mussten sich auf Techniken und Griffarten einstellen, die bei uns nicht erlaubt sind. Diese Umstellung gelang leider nicht allen.

David Zimmermanns erster Kampf verlief nicht wie gewünscht. Er versuchte die Technik seines Gegners zu kontern, doch dieser übernahm den Konter und erhielt dafür einen Ippon. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl war nach diesem Kampf Schluss für David.
Alexander Bruland stand im ersten Kampf einem Griechen gegenüber. Trotz guter Ansätze konnte Alex sich nicht durchsetzen und verlor seinen ersten Kampf. In der Trostrunde konnte er den zweiten Kampf gewinnen. Als nächstes stand ihm ein niederländischer Kämpfer gegenüber. Leider musste Alexander erneut Abstriche machen und erreichte damit den 9. Platz.
Für die weibliche Jugend U15 trat Anika Baumbach an. Souverän konnte Anika die ersten drei Kämpfe für sich entscheiden und gelang somit ins Finale. Hier traf Sie auf eine Niederländerin. Anika konnte sich dann leider nicht mehr durchsetzen und kam auf einen wohlverdienten 2. Platz.

Ab 15 Uhr durfte dann die U18, welche für die TG durch Artur und Edgar Teiber vertreten wurde, zur Waage. Gegen 18:30 Uhr begannen dann die ersten Kämpfe. Edgar konnte seine Gewichtsklasse nicht halten und musste -81kg kämpfen. Leider unterlag er in beiden Kämpfen seinen Gegnern und erreichte den 11. Platz.
Artur hingegen wurde nach der Niederlage im ersten Kampf wach. Er kämpfe sich erfolgreich durch die Trostrunde und gewann die folgenden drei Kämpfe innerhalb weniger Minuten mit Ippon. Er erreicht den 3. Platz.

Der Sonntag begann für die TG Neuss mit der U14.
Janne Päfgen schlug sich wacker, konnte aber ihren ersten Kampf nicht für sich entscheiden. Der zweite Kampf gegen eine Polin verlief ebenso ungünstig.
Anika Baumbach startete ebenfalls in der U14. Sie gewann den ersten Kampf mit Ippon innerhalb kürzester Zeit. Dafür musste sie im zweiten Kampf drei Minuten ackern um mit der ausgebauten Führung zu siegen. Den dritten Kampf verlor Sie gegen die spätere erstplatzierte aus der Slowakei. In der Trostrunde angelangt, konnte Anika sich nicht durchsetzen und unterlag nach knapp 3 Minuten ihrer Gegnerin mit Ippon. Sie erreichte einen ehrenwerten 5. Platz.

Angesichts des internationalen Aufgebots und der nötigen Umstellung unserer Judokas, war es ein zufriedenstellendes Ergebnis. Der Trainer und Coach Lennart Tiebel gratulierte stellvertretend für das Trainerteam. Wir sind sehr stolz auf unsere Kämpfer.

Eins steht fest: Nächstes Jahr sind wir mit einem größerem Aufgebot erneut dabei.

Am 09.11.2018 und 14.11.2018 konnten die 33 Teilnehmer Ihre Safari Urkunden, Aufnäher und Aufkleber in Empfang nehmen. Das Jugendteam gratuliert stellvertretend für das Trainerteam und dankt allen Teilnehmer und Helfern für die gelungene Veranstaltung.

Die Auswertung fand durch das JTeam statt.

Insgesamt gab es

  •   6 x gelbe Kängurus
  • 12 x rote Füchse
  •   8 x grüne Schlangen
  •   1 x blauen Adler
  •   2 x braune Bären
  •   4 x schwarze Panther.

Der beste Teilnehmer war Lutz Düren mit 273 Punkten, gefolgt von Silvan Tischer mit 247 Punkten und Maria Zimmermann mit 245 Punkten.

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zu ihren tollen Leistungen.

Die folgende Ergebnisliste ist nach Namen sortiert:
Name, Vorname (Anzahl Punkte), Abzeichen

Adam, Kim (99 Punkte), roter Fuchs Püttmann, Alva (81 Punkte), roter Fuchs
Bardosch, Julian (139 Punkte), grüne Schlange Püttmann, Kolja (97 Punkte), roter Fuchs
Brachtendorf, Laurens (138 Punkte), grüne Schlange Ricken, Alina (113 Punkte), roter Fuchs
Brinkmann, Frieda (105 Punkte), roter Fuchs Ricken, Simon (206 Punkte), brauner Bär
Brinkmann, Konrad (144 Punkte), grüne Schlange Romanic, Aleks (129 Punkte), grüne Schlange
Dimitrova. Nia (105 Punkte), roter Fuchs Sazhin, Vladimir (72 Punkte), gelbes Känguru
Düren, Lucy (224 Punkte), brauner Bär Schander, Illona (122 Punkte), grüne Schlange
Düren, Lutz (273 Punkte), schwarzer Panther Schmitz, Leif (59 Punkte), gelbes Känguru
Fargo, Lara (138 Punkte), grüne Schlange Schmitz, Yngve (94 Punkte), roter Fuchs
Guder, Dorian (82 Punkte), roter Fuchs Schultes, Felix (90 Punkte), roter Fuchs
Holberg, Adrian (75 Punkte), gelbes Känguru Sharifipour, Alexander (91 Punkte), roter Fuchs
Jurkow, Johanna (180 Punkte), blauer Adler Stammen, Maja (86 Punkte), roter Fuchs
Jurkow, Rafael (31 Punkte), gelbes Känguru Tide, Damir (121 Punkte), grüne Schlange
Krieger, Anna (234 Punkte), schwarzer Panther Tischer, Aeneas (106 Punkte), roter Fuchs
Lehmann, Christina (37 Punkte), gelbes Känguru Tischer, Silvan (247 Punkte), schwarzer Panther
Omar, Laiana (47 Punkte), gelbes Känguru Vieten, Julien (149 Punkte), grüne Schlange
  Zimmermann, Maria (245 Punkte), schwarzer Panther

Alexander Päsler

Alexander Päsler erhielt nach einer intensiven und von hochsommerlichen Temperaturen getoppten 1. Sommerferienwoche 2018, in der Sportschule Oberwerries in Hamm, seine Trainer-C Breitensport Lizenz. Er und 31 weitere Judoka im Alter von 16 bis 57 Jahren verlebten eine lehr- und lernreiche Woche, konnten ihre Judo-Kenntnisse vertiefen, neues kennen lernen und neue Freundschaften knüpfen.

Lennart Tiebel

Lennart Tiebel erhielt bereits im Sommer 2017 seine TR-C Breitensport Lizenz, nahezu zeitgleich mit seinem 18. Geburtstag. Nach mehreren Monaten Vereinstraining kam dann der Wille sich erneut weiterzubilden. So nahm er an zwei weiteren lehrreichen Wochenenden im Oktober und November 2018 Teil, um seine nächste Lizenz (Trainer-C Leistungssport) zu erhalten.

Wir gratulieren Alexander und Lennart recht herzlich und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit in unserem Team.

Am 11.11.2018 fand in Kamp Lintfort das KaLi -Turnier statt. Die TG Neuss bot 7 Kämpferinnen und Kämpfer mit Coach auf.

Jan Seizew startete in der U10. Er erkämpfte sich im ersten Kampf durch zwei Waza-Aris den Sieg, wurde dann jedoch im zweiten Kampf durch einen Hüftwurf für Ippon geworfen. Für Ihn gab es eine Silbermedaille.

Danach legte Larissa Baumbach die Meßlatte doch. Sie gewann den ersten Kampf durch Kampfrichterentscheid, den zweiten und dritten mit O-Goshi und den letzten durch O-Goshi mit nachfolgemden Haltegriff. Unsere erste Goldmedaille.

Silvan Tischer (U13) entdeckte daraufhin neben den Prüfungsvokabeln den Ko-Soto-Gake für sich. Im ersten Kampf besiegte er den Gegner mit O-Goshi und Ko-Soto-Gake, Kampf zwei und drei beendete er kurzfristig direkt mit Ko-Soto-Gake. Unsere zweite Goldmedaille.

Florian Laurin Schmidt (U15) gewann seine Kämpfe souverän mit Hüftwürfen und Tani-Otoshi. Auch für ihn gab es Gold.

David Zimmermann hatte einen harten Tag. Den ersten Kampf konnte er schnell mit Seoi-Nage für sich entscheiden. Im zweiten Kampf legte er seinen Gegner mit Ushiro-Goshi flach. Im dritten Kampf wurde es dann allerdings anstrengend. Nach 3 Minuten wurde er durch Kampfrichterentscheid zum Sieger erklärt. Falsche Entscheidung. Golden Score war angesagt und so musste er wieder zurück und erneut drei Minuten fighten, ehe er erneut durch KE zum Sieger erklärt wurde. Im letzten Kampf servierte er Tani-Otoshi. Er bekam ebenfalls sehr verdient die Goldmedaille.

Anika Baumbach erwischte nicht ihren besten Tag und erreichte am Ende Platz 3.

Alexander Bruland leistete zum Schluss noch Schwerstarbeit und konnte sich ebenfalls die Bronzemedaille sichern.

7 Teilnehmer, alle platziert, 4 x Gold, 1 x Silber und 2 x Bronze. Ein sehr schöner Tag für den Coach Boris und seine Kämpfer.

Herzlichen Glückwunsch.

Am 12. Oktober 2018 fuhr die TG Neuss – Judoabteilung bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr auf Jugenderholungsmaßnahme. Dieses Mal ging es nach Fischbach-Oberraden in der Nähe der luxemburgischen Grenze. 32 Teilnehmer bewahrten die Tradition der Judofahrten, welche bereits seit 1978 stattfinden.

So standen auf dieser Herbstfahrt die typischen, obligatorischen Aktivitäten wie zum Beispiel der O-Marsch, das Stundenfeuer, Nachtwanderung, Nachtspiel und Jugger mit auf dem Plan. Dabei wurde eine Gesamtstrecke von über 50 Kilometern verwandert. Weitere sportliche Aktivitäten wie Fußball, Volleyball und Basketball wurden ebenfalls durchgeführt. Auch wurde die naheliegende Burg in Neuerburg besichtigt, wo neben einer Kletterwand auch Teambuilding von großer Bedeutung waren. Außerdem konnten die Teilnehmer ihr Schauspiel- und Kochtalent sowie ihr Kartenverständnis in mehreren AG-Einheiten unter Beweis stellen.

Die nächste Judofahrt zu Ostern 2019 ist für den 12.04.2019 geplant und wir würden uns wieder über eine rege Teilnahme freuen.