Nachrichten

Am Samstag, den 16.02.2019 fand in Herne die Westdeutsche Einzelmeisterschaft statt. Die TG Neuss war mit dem Kämpfer Edgar Teiber bis 81 kg und dem Coach Artur Teiber vertreten.

Um 10:00 Uhr hieß es erst mal wiegen gehen. Um 13:00 Uhr ging es dann mit der Gewichtsklasse bis 81 kg los. Insgesamt 16 Teilnehmer aus allen 5 Bezirken traten an. Gekämpft wurde nach dem Doppel-KO-System.

Der erste Gegner von Edgar war von guter Körperlänge und so fiel es Edgar zu Anfang schwer seinen Griff durchzusetzen. Nach ca. 2:30 Minuten und guter Zug- und Beinarbeit gelang es ihm seinen Gegner mit Seoi-Nage zu bezwingen.

Seinen zweiten Kampf konnte Edgar nach ca. 13 Sekunden mit Seoi-Nage für sich entscheiden.

Kampf Nummer 3, der Einzug ins Finale, verlief zu Anfang gut, denn Edgar führte mit Waza-Ari. Doch dann ließ sich unser Kämpfer leicht aus der Ruhe bringen und nach 2 Kontern gab er den Sieg an seinen Gegner aus Herford ab.

Es folgte nun das kleine Finale. Edgar musste wieder gegen seinen ersten Gegner kämpfen. Nach 1 Minute zahlt sich Edgars Kumi-Kata aus. Nach einem misslungenen Seoi-Nage setzte er erneut einen Seoi an und gewann so nach ca. 1 Minute mit Ippon.

Mit dem 3. Platz qualifiziert sich Edgar Teiber somit für die Deutsche Einzelmeisterschaft in Leipzig.

Am 09.02.2019 fand das "Bärenturnier" in Meerbusch-Osterrath statt. Von der TG waren 18 Judoka gemeldet und für die Meisten war es das 1.Turnier, so dass mit 4 Betreuern für Unterstützung gesorgt wurde und sich die Aufregung relativ schnell gelegt hat.

Es wurde geworfen, gehalten, gewonnen und manchmal (auch das gehört dazu) verloren. Gerade dann, wenn die TG-ler gegeneinander kämpfen mussten.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen:
9 x Bronze für Rafael, Melisa, Ruben, Mila, Alexander, Yngve, Leif, Clara und Frederik
5 x Silber für Aleksandar, Jan-Eric, Semih, Lara und Anna
4 x Gold für Johanna, Laurens, Julian und Frida.

Viel wichtiger waren aber die Erfahrungen, wie das so auf einem Turnier alles funktioniert. Nach Abschluss der Veranstaltung konnten alle glücklich und zufrieden nach Hause fahren.

Am Samstag den 09.02.2019 fand der Kampfrichter Lizenzverlängerungslehrgang für den Bezirk Düsseldorf statt.

Die TG Neuss Judoabteilung war mit neun Kampfrichtern vertreten um sich die neuen Regeln anzueignen. Neben Anpassungen der Jugendsonderregeln, gibt es auch neue Regelungen für die Definition von Stand- und Bodenkampf.

Alle Kampfrichter haben die anschließende schriftliche Prüfung mit Bravour bestanden.

Bei der turnusmäßig alle zwei Jahre stattfindenden Mitgliederversammlung der TG Neuss Judoabteilung wurde am 07.02.2019 das bisherige Ableiungsleiterteam, bestehend aus Andreas Hilke, Boris Rick und Torsten Thomas für zwei weitere Jahre in Ihrem Amt einstimmig bestätigt.

Pünktlich um 7:45 Uhr ging es am 03.02.2019 zur Bezirkseinzelmeisterschaft der U15 nach Velbert.

Unsere beiden teilnehmenden Judoka, Florian Schmidt und Joel Kreuter waren top motiviert und sehr gut vorbereitet. Beide erreichten mit guten Leistungen in ihrer Gewichtsklasse jeweils den 5. Platz. Leider konnten sie sich nicht für die Westdeutsche Meisterschaft qualifizieren.

Am 02.02.19 fanden in der Sporthalle des Humboldt Gymnasium die Bezirkseinzelmeisterschaften der U18 statt. Vor heimischen Publikum gingen für die TG-Neuss die Kämpfer Jeremias Jordans (-60Kg), Alexander Bruland(-73Kg) und Edgar Teiber (-81Kg) an den Start.

Jeremias litt noch an den Folgen seiner Erkältung. Er konnte sich zwar in seinem ersten Kampf klar beweisen, unterlag aber in den beiden darauffolgenden und musste sich mit dem 5. Platz zufriedengeben.

Auch Alexander konnte sein Können nicht abrufen. Für ihn war es erst das zweite Turnier in dieser Alters- sowie Gewichtsklasse und er hatte Schwierigkeiten sich auf die Gegner einzustellen. Dadurch verlor er seine beiden Kämpfe und landete auf Platz 7.

Für Edgar lief es deutlich besser, seine ersten beiden Kämpfe gewann er schnell und deutlich. Nur im Finale kostete ihn eine Unachtsamkeit den Sieg, wodurch er auf einen verdienten 2. Platz landete und sich ein Ticket für die Westdeutsche Meisterschaft gesichert hat.

Am 26.01.2019 ging es zu einem Turnier nach Grevenbroich und die 11 teilnehmenden Judoka der TG Neuss erkämpften sich alle eine Medaille.

Bei den jüngsten Kämpfern konnten Charlotte Appelfeller und Jan Winkler überzeugen und dafür gab es jeweils die Goldmedaille. Nia Dimitrova, Lucy Düren, Silvan Tischer und Laurens Brachtendorf erreichten in Ihrer Gewichtsklasse jeweils die Bronzemedaille.

Bei der Jugend bis 15 Jahren erreichte Florian Schmidt den zweiten Platz und Joel Kreuter wurde Kreismeister. Beide Kämpfer konnten sich somit für die Bezirkseinzelmeisterschaft qualifizieren.

Die Gegner von Edgar Teiber, Jeremias Jordans und Alexander Bruland in der Altersklasse U18 hatten am heutigen Tag keine Chance und somit gab es drei weitere Kreismeistertitel für die TG Neuss.

Herzlichen Glückwunsch wünscht das komplette Trainerteam!

Am 12.01 fand die nächste Aktion des abteilungsinternen Jugendteams statt. Sie luden zur 1. Hallenübernachtung der Judoabteilung ein.
Insgesamt nahmen 32 Judoka an der Veranstaltung teil.

Um 15 Uhr begann das Spektakel an der Trainingshalle. Nachdem alle eingetrudelt waren, startete Lennart Tiebel mit einer Spieleinheit, wobei das Gruppengefühl gefördert wurde. Danach schmissen sich alle in die Judoanzüge und Artur Teiber fuhr mit einer wettkampforientierten Einheit fort. Gegen 19 Uhr ging es zu Fuß zur Halle auf der Schorlemerstr.

Dort angekommen, wartete bereits der Pizzabote mit der Großbestellung. Nun da alle gestärkt waren, spielte Jeremias Jordans mit den Judoka eine Runde Werwolf von Düsterwald. Danach standen erneut Teamspiele auf dem Plan um die Kinder nochmal zu fordern. Auch gab es wieder reichlich Knicklichter, die zu schönen Bildern und viel Spaß bei den Kleinen sorgten. Gegen 24 Uhr wurde dann das Licht gelöscht und Nils Tilmes rundete den Abend mit einer Vorlesung aus dem Buch „Judo mit Wladimir Putin“ ab.

Sonntag ging es bereits früh aus den Federn um direkt mit Sport fit in den Tag zu starten. Anschließend wurden die Schlafplätze geräumt und Frühstück zu sich genommen. Wetterbedingt ging es mit den Bussen wieder zur Trainingshalle. Hier absolvierten alle Teilnehmer mit Erfolg das Judo Sportabzeichen bzw. TG-Neuss Judo-Sportabzeichen für die jüngeren Athleten, angeleitet durch Boris Rick. Es folgte eine Stärkung durch „heiße Hunde“. Artur übernahm die letze Judoeinheit mit dem Schwerpunkt auf Kampfspiele. Auf Wunsch der Teilnehmer wurde zum Abschluss noch eine Runde Werwolf von Düsterwald gespielt. Dann konnten alle Judoka ihre Anliegen, Wünsche und Kritik für die Hallenübernachtung auf einem Blatt Papier festhalten.

Das Jugendteam hält als Fazit fest, dass alle Teilnehmer Spaß hatten, aber dennoch auch ausgepowert die Veranstaltung verließen.
Es steht fest, dass dies nicht die letze Hallenübernachtung war.

Großer Dank gilt den ehrenamtlichen Helfern und der TG Neuss für die Transportmittel und Bereitstellung der Übernachtungshalle auf der Schorlemerstr.

Am ersten Samstag des neuen Jahres fand das 16. Trofee van de Donderslag Turnier statt. Die Turngemeinde Neuss war mit 6 Judoka und einem Coach angereist.

Die U15 wurde durch Florian Schmidt und Joel Kreuter vertreten. Beide konnten sich gegen das internationale Aufgebot nicht durchsetzen.

David Zimmermann und Edgar Teiber traten in der U18 an. Edgar unterlag in seinen Kämpfen. David kämpfte das erste Jahr in der U18 und schlug sich wacker. Dennoch unterlag auch er seinen weitaus höher graduierten Gegnern.

Für die Frauen ging Jana Tenkrat an den Start. Bei ihr waren sehr schöne Ansätze zu beobachten, aber im Boden musste Jana Abstriche machen und verlor ihre Kämpfe durch Haltegriffe.

Für die Männer trat Artur Teiber an. Sein erstes Jahr in der "Senioren" - Altersklasse. Seinen ersten Kampf konnte er nach zwei Minuten mit Koshi-guruma und einem Seoi-nage für sich entscheiden. Den zweiten Kampf innerhalb einer Minute mit einem tiefen Seoi-nage. Die nachfolgenden Kämpfe unterlag er nur knapp seinen Gegnern und erreichte so den 5. Platz.

Ein schwieriger Start in das neue Jahr. Alle Kämpfer haben neben neuer Erfahrungen auch ihre Schwachpunkte kennengelernt.

Am 27.12 machten sich 8 Judoka der TG Neuss auf den Weg nach Roermond zu den internationalen Endjahrestagen 2018 des JC Kai in Sho. Über 100 Judoka aus der Umgebung, inkl. unseren Freunden vom TuS Reuschenberg, nutzen diese Maßnahme um das Jahr ausklingen zu lassen und Erfahrung dazu zu gewinnen.

Der Donnerstag begann für unsere Athleten mit einer 6,5 Kilometer langen Laufrunde, welche mit Erfolg gemeistert wurde. Anschließend folgte ein 1,5 stündige Kraft- und Ausdauereinheit bevor es dann um 23:30 Uhr in den Schlafsack ging. Übernachtet wurde in der eigenen Halle des Ausrichters.

Freitag morgen begann bereits um 7:30 Uhr erneut mit einem Lauftraining. Danach wurde der Fokus auf Uchi-komis inkl. Ausdauer gelegt. Nach dem Mittagessen konnten die Judoka dann im nahegelegnen Schwimmbad entspannen und Kraft tanken. Es folgte zum Abschluss des Tages eine 2,5 stündige Einheit mit Randori im Vordergrund. Hierbei gewann David Zimmermann für seine Leistungen im „Ringelkreis“ ein Trophäe. Erschöpft vom Schwimmen und der letzen Trainingseinheit, ging es um 23 Uhr ohne Kommentar ins Bett.

Samstag trainierten die Kleinen und Großen Judoka zusammen. Hierbei war wichtig, dass alle voreinander Respekt haben und das Können nicht von der Größe oder dem Alter abhängig machen. Neben reichlich Spielen mussten sich die Größeren auch gegen zwei oder drei Kleineren im Randori beweisen. Zum Abschluss erfolgte der holländische BeepTest, wobei ebenfalls die Ausdauer im Vordergrund steht. Nach 11 Minuten konnten sich David Zimmermann und Artur Teiber von den anderen weit abheben und somit erhielt David erneut einen Pokal.

Alle Teilnehmer des Trainingscamp erhielten eine Trophäe. Die Teilnehmer der TG Neuss waren nach drei anstrengenden Tagen, geplagt von Muskelkater und Schlaflosigkeit, sich doch einig, dass diese Endjahrestage nicht die letzen mit Anwesenheit der TG war.

Die Trainer Lennart Tiebel und Artur Teiber bedankten sich stellvertretend beim JC Kai in Sho für das gelungene Trainingscamp. Ebenso waren Sie auf die Leistung von Joel Kreuter, Florian Schmidt, Anika Baumbach, Janne Päfgen, Pia Lebeda und insbesondere von David Zimmermann sehr stolz.