Nachrichten

Am 14.09.2019 fand die Kreiseinzelmeisterschaft in Neuss statt und unsere Kämpferinnen und Kämpfer der U 10 und U 13 waren wieder mit dabei. Durch die Feier zum 250. Geburtstag Alexander von Humboldts konnten viele Gäste des gleichnamigen Gymnasiums einen besonderen Eindruck von unserem Judo-Sport erhalten. Vielleicht können wir den einen oder anderen zum nächsten Training begrüßen.

Mit 12 gemeldeten Judoka konnten wir den sonnigen Tag hochmotiviert beginnen. In Ihren Alters- und Gewichtsklassen konnten Aleksandar Romanic, Alexander Sharifpour Moghadam, Anna Krieger und Simon Ricken mit dem jeweils 5. Platz einige neue Kampferfahrungen sammeln. Bemerkenswert ist hierbei, dass sämtliche Kämpfe über die komplette Kampfzeit von 2:00 Minuten andauerten. Bronzemedaillien konnten sich Johanna Jurkow, Lucy Düren und Silvan Tischer sichern. Zudem konnten Charlotte Appelfeller, Lara Fargo und Jan Seizew am Ende des Tages das Siegerpodest mit Silber um den Hals verlassen.

Den 1. Platz erreichten Maria Zimmermann und Jan Winkler; sie sind die diesjährigen Kreismeister. Alle platzierten Judoka haben sich für die Bezirkseinzelmeisterschaft qualifiziert.

Ein Heimturnier ist nicht nur für die Neusser Judokas etwas Besonderes, auch für die 4 im Einsatz befindlichen Kampfrichter der TG Neuss hatten sozusagen "Heimspiel". Das Trainerteam beglückwünscht alle Kämpferinnen und Kämpfer und wünscht viel Erfolg auf der Bezirksmeisterschaft. Ein großes DANKESCHÖN auch an alle helfenden Hände beim Kuchen backen, an der Cafeteria, den Tischbesetzungen und den Urkundenschreiber, die den Rahmen für ein so gelungenes Heimturnier ermöglichten. Für nächstes Jahr gilt, dass alle Judoka mit mindestens weiß-gelben Kyu herzlich zur Teilnahme eingeladen sind - wollt Ihr kämpfen, sprecht Eure Trainer an.

Am 15.09 stand die nächste Aktion außerhalb des Dojo’s an. 30 Judoka besuchten den Kletterwald Niederrhein und nutzten die letzten warmen und sonnigen Tage des Jahres aus.


Neben unterschiedlich schwierigen Parcours auf verschiedenen (Griff-)Höhen gab es auch einen schönen Seilbahn-Parcours woran sich jung und nicht mehr ganz so jung ergötzen konnten. Aber auch die erfahrenen Kletterer kamen nicht zu kurz und wurden beim „Risiko“-Parcour gefordert.


Als Abschluss der 3 stündigen Klettereinheit, bei spät sommerlichen Temperaturen, gab es noch ein Eis für alle. Das Jugendteam nahm die Organisation auf sich und hat bereits den nächsten Ausflug parat. Danke für die zahlreiche Teilnahme und danke an die Erwachsenen für die gute Unterstützung!

"Motiviert, engagiert - qualifiziert"

22 Judoka aus 14 verschiedenen Vereinen absolvierten vom 19. bis 25. August 2019 die Trainer-C Kompaktausbildung in Hamm. Neben dem Schwitzen auf der Matte, der Verbesserung des eigenen Bewegungsverhaltens sowie der Vertiefung des theoretischen und praktischen Wissens in der Gestaltung und Vermittlung von Judounterricht, kam auch das gesellige Beisammensein - unabdingbar bei sportlichen Aus- und Fortbildungen - nicht zu kurz.

Von unserem Verein haben Jana Tenkrat und Nils Tilmes an der Ausbildung teilgenommen.

Wir gratulieren beiden zur bestandenen Lizenz und wünschen weiterhin viel Spaß an unserem Sport.

Am 28.08. und 30.08.2019 konnten die 28 Safari Absolventen Ihre Urkunden, Aufnäher und Aufkleber in Empfang nehmen. Das Jugendteam gratuliert stellvertretend für das Trainerteam und dankt allen Teilnehmer und Helfern für die gelungene Veranstaltung außerhalb unseres Dojos.

Die Auswertung fand durch das vereinsinterne JTeam statt.

Insgesamt gab es

  • 5 x gelbe Kängurus
  • 6 x rote Füchse
  • 8 x grüne Schlangen
  • 4 x blaue Adler
  • 2 x braune Bären
  • 3 x schwarze Panther.

Der beste Teilnehmer war Jan S. mit 255 Punkten, gefolgt von Raphael W. mit 243 Punkten und Julian B. mit 226 Punkten.

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zu ihren tollen Leistungen.

(Die noch nicht verteilten Urkunden können bei Alexander oder Diana im Vorraum der Turnhalle abgeholt werden.)

Am Samstag, den 6.7.2019 fand nach der Judosafari das alljährliche Somemrfest  an, um und in der Jugendhütte statt. Bei schönen sommerlichen Temperaturen zeigten die Trainer ihr Grillgeschick und bereiteten den Judokas, Eltern und Geschwistern Würstchen, Steaks und Sparerips zu. Die Eltern hatten jedoch auch leckere Salate und hervorragende Nachtischkreationen mitgebracht, sodass es einen wahren Gaumenschmaus gab.

Nach der Stärkung  wurde neben Mölki und Wikingerschach auch die aus den Judofahrten bereits bekannte 3-Mann-Wasserschleuder ausgiebig getestet. Im Laufe des Tages konnten die Judokas dann auch den Fahenmast erklimmen. Zum Abend hin wurde dann die Feuertonne angeschmissen und die Judokas bauten eine eigene Unterkunft, um sich vor den Blicken der "neugierigen" Eltern zu Schützen.

Gegen 22 Uhr verließen dann die letzen der Insgesamt 50 Besucher das Gelände und das positive Echo ist Ansporn für die Trainer im nächsten Jahr noch eine Schüppe drauf zu legen.

Wegen des guten Wetters wurde die Judosafari kurzfristig zur Jugendhütte im Stadtwald verlegt.

Neben Basteleien wie Zauberwürfeln, -hüten und -stäben wurde auch viel zum Thema Zauberei gemalt. Bei mehreren Sprints auf 35 Metern mussten sich die Judoka beweisen. Auch das traditionelle japanische Turnier durfte nicht fehlen. Die Kraft wurde beim Medizinballweitwurf und Standweitsprung gemessen.

Alle 28 Judoka gingen nach gut 3 Stunden spannender Wettkämpfe erschöpft nach Hause, um sich für das darauf folgende Sommerfest der Judoabteilung vorzubereiten.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, Helfer und Trainer.

Des Weiteren lief die Amtszeit des 1. Jugendteams der Judoabteilung unter Lennart Tiebel, Artur Teiber und Jana Horbach ab.

Boris Rick bedankte sich stellvertretend für die Abteilung für die gute Zusammenarbeit mit dem Jugendteam.

Außerdem wurden die Mitglieder des neuen Jugendteams für die kommenden zwei Jahre bekannt gegeben : Pia Lebeda, David Zimmermann und erneut Lennart Tiebel. Dieses JTeam steht neben dem Jugendprogramm für Wünsche, Anregungen, Probleme und Kritik der Jugend jederzeit gerne zur Verfügung.

Am 06.07.2019 fand in Duisburg der Nordrhein-Cup der U15 für Kreisauswahlmannschaften statt.

Jeweils 8 Mädchen und 8 Jungs treten für ihren Bezirk in verschiedenen Gewichtsklassen als Mannschaft gegeneinander an.

Simon Ricken und Joel Kreuter waren nominiert und durften bei diesem besonderen Event für den Kreis Düsseldorf starten.

Am Ende des Tages gewann die Mannschaft des Kreises Düsseldorf alle Kämpfe und erreichte somit den ersten Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Kämpferinnen und Kämpfer der Düsseldorfer Mannschaft.

 

 

Nicht nur die höchstsommerlichen Temperaturen, sondern auch die innere Aufregung der 33 Prüflinge ließ die Temperaturen im heimischen Dojo der TG-Neuss Judokas gefühlt in die Höhe schnellen. So wurde geworfen, gehalten, gefallen und gehebelt.
Am frühen Nachmittag hörten die Prüflinge die erleichertenden Worte: "Alle haben bestanden und nun seid ihr nicht nur berechtigt sondern verpflichtet Euren neuen Kyu zu tragen!

Das gesamte Trainerteam gratuliert:
zum 8. Kyu (weiß-gelb): Felix Schultes, Samuel Appelfeller, Emily Burbaum und Melisa Deniz;
zum 7. Kyu (gelb): Luca Ceglia, Claudius Bust, Haonan Zhou, Siyan Zhou, Hanna Wienold, Lara Fargo, Anna Krieger, Lorenzo Zhu, Giulia Zhu, Johanna Appelfeller, Aleksandar Romanic, Yngve Schmitz, Rafael Jurkow, und Yann Böing;
zum 6. Kyu (gelb-orange): Laurens Brachtendorf, Alina Ricken, Simon Ricken, Annabel Schörnick, Adrian Schörnick, Michael Musins und Hans-Jörg Kock;
zum 5. Kyu (orange): Maria Zimmermann, Nia Dimitrova, Levi Hartenstein, Jan Seizew, Lucy Düren, Hanna Splinter und Tom Klüssendorf
und zum 4. Kyu (orange-grün): Silvan Tischer

Am 16. 06. war die offene Stadtmeisterschaft in Dormagen. In der U 13 erreichten Simon Ricken den 7. Platz, Nia Dimitrova den 5. Platz, Anna Krieger den 3. Platz, Alina Ricken den 3. Platz, Lara Fargo den 2. Platz, Lucy Düren ebenfalls den 2. Platz und Laurenz Brachtendorf konnte sich überall durchsetzten und erreichte damit den 1. Platz.

In der U 18 trat David Zimmermann in der Gewichtsklasse -60 kg an und konnte sich auch hier bei allen Gegnern durchsetzten.

Dies war ein gelungener Tag für die TG Neuss.

Am 03.06.2019 fand die letzte Vorrundenbegegnung unseres Pools statt. Gastgeber waren die Sportfreunde Düsseldorf.

Die KG TG Neuss / TuS Reuschenberg musste sich mit 3:4 den Gegnern geschlagen geben.

Ein großes Dankeschön an alle Kämpferinnen und Kämpfer, die sich mutig der Herausforderung gestellt haben, bei der Liga unseren Verein zu unterstützen.