Nachrichten

Rabaukenturnier und KEM U15/U18

Am Sonntag, den 29. Januar startete neben dem Rabauken Turnier auch die Turnierserie für die U15 und U18 in Grevenbroich. Die TG reiste mit insgesamt 16 Judokas an. Drei Judokas mussten krankheitsbedingt ihre Teilnehme absagen; darunter auch zwei Medaillen-Kandidatinnen.

Bei den Rabauken (U12) starteten zunächst die Jungen. Mert Özkan konnte sich in der Gewichtsklasse bis 29 kg nicht bis auf die Medaillenränge vorkämpfen, blieb jedoch nicht sieglos (9. Platz). In der Gewichtsklasse bis 26 kg starteten Silvan Tischer und Simon Ricken (9. Platz). Silvan Tischer konnte sich nicht durchsetzen, aber immerhin auch einen Kampf gewinnen (9. Platz). Ebenso erging es Jan Winkler in der Gewichtsklasse bis 38 kg (7. Platz). Lutz Lucius startete in der Gewichtsklasse bis 42 kg mit einer Niederlage, konnte sich nach zwei Siegen aber ins kleine Finale vorkämpfen. Hier unterlag es  nur denkbar knapp und belegte den 5. Platz. In der Gewichtsklasse bis 32 kg startete Florian Laurin Schmidt und kämpfte sich bis ins Finale vor. Hier war dann allerdings Schluss mit seiner Siegesserie und so belegte er den 2. Platz in einer Gewichtsklasse mit 27 Teilnehmern! Sebastian Neblung und Thore Groß-Albenhausen gingen in der Gewichtsklasse bis 35 kg an den Start. Sebastian konnte den ersten Kampf gewinnen und schied dann aber nach zwei Niederlagen aus (7. Platz). Thore kämpfte sich bis ins kleine Finale vor, verlor hier jedoch.

Bei den Mädchen gingen Elina Dedrichs, Alina Ricken und Janne Päfgen in der Gewichtsklasse bis 36 kg an den Start. Hier konnte Janne Päfgen den 1. Platz erkämpfen. Die beiden anderen Mädels mussten ihrer Unerfahrenheit Tribut zollen.

In der U15 belegte Joel Kreuter einen undankbaren 5. Platz, nach einer Niederlage und zwei Siegen war im kleinen Finale leider Schluss. Jeremias Jordans kam ungefährdet ins Finale und verlor durch eine Unachtsamkeit durch eine Festhalte und belegte den 2. Platz. Josie Marie Schlechter konnte sich in ihrem 2. Turnier noch nicht in der neuen Altersklasse durchsetzen.

In den U18 konnte Chiara Schmidt leider nur den 5. Platz belegen. Besser lief es für Artur Teiber, er kam ins Finale, führte schon mit einem Waza-ari, musste den Kampf dann aber doch noch abgeben (2. Platz).

Für Artur Teiber geht es in der U18 am kommenden Samstag vor heimischer Kulisse um die Qualifikation zur Westdeutschen Einzelmeisterschaft. Nach Oberhausen dürfen Jeremias Jordans und Joel Kreuter fahren, um das begehrte Ticket für die Westdeutsche Einzelmeisterschaft zu erkämpfen.

Zurück