Nachrichten

Kreismannschaftsmeisterschaften

Am Sonntag, den 13.05.2007 fanden in Düsseldorf auf der Suibertusstraße die diesjährigen Kreismannschaftsmeisterschaften der weiblichen und männlichen U11 und U14 statt; die TG Neuss stellte zwei Mannschaften. Die Mannschaft der weiblichen U11 konnte den zweiten Platz erringen; dabei stellten Ariana Peric, Anna-Lena Rath und Lisa Marie Wilchewski ihr Können unter Beweis. Der erste Platz blieb der Mannschaft auf Grund von vier fehlenden Kämpferinnen leider verwehrt.

Die zweite Mannschaft, die männliche U14, konnte sechs der acht Gewichtsklassen besetzen; die Schwergewichtsklassen -55 und +55kg waren somit von vorn herein verloren. Trotzdem schlug sich die Mannschaft recht wacker; kämpften doch einige von ihnen zum ersten mal. Die Mannschaft fing super an und konnte den ersten Kampf gegen die SFD Düsseldorf mit 5:3 für sich entscheiden; Niels Tiebel, Alexander Kraft, Marcel Fedder, Lorin Zarth und Max Sosna verbuchten die Punkte für die Mannschaft. Somit waren die ersten Weichen für den Einzug ins Halbfinale gestellt.

Dann aber musste die Mannschaft gegen die KG JC 71 Düsseldorf/Tus Germania Hackenbroich I antreten und da zeigte sich das unsere Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 11 Jahren in vielen Belangen noch unterlegen war und so ging dieser Sieg an die KG.

Im letzten Gruppenkampf kam mit der III. Mannschaft der KG JC 71 Düsseldorf/Tus Germania Hackenbroich nochmals ein starker Gegner auf unsere Mannschaft zu. Im ersten Kampf musste Nils Tiebel den ersten Punkt abgeben, in der Gewichtsklasse +55 konnte die Mannschaft keinen Kämpfer stellen und so lag die TG Neuss 0:2 hinten. Durch Boris Peric kam man auf 1:2 heran, doch Jasper Böttcher, der zum ersten mal auf einem Turnier war, verlor seinen Kampf mit Yuko. Dann kam aber kam die Mannschaft durch sehenswerte Leistungen durch Marcel Fedder und Lorin Zarth auf 3:3 heran. So musste Max Sosna den Kampf gewinnen um noch das Unentschieden zu erzwingen, da die letzte Gewichtsklasse wie gesagt nicht besetzt werden konnte. Max hatte einge gute Aktionen, die leider nicht zum Ippon führten. So waren nur noch 20 Sekunden zu kämpfen und es stand 0:0; Max Sosna war einen Augenblick unkonzentriert und konnte so dem Tani-O-Toshi nicht mehr ausweichen und landete mit dem Rücken auf der Matte. So musste man sich mit einem 3:5 geschlagen geben. So wurde mann dritter der Gruppe und belegte insgesamt den 5. Platz, der zur Teilnahme an der Bezirksmannschaftmeisterschaft berechtigt. Leider kann am kommenden Sonntag die Mannschaft nicht nach Duisburg reisen, da nur 4 der 8 Gewichtsklassen besetzt werden könnten und dieses Unterfangen somit von vornherein zum Scheitern verurteilt gewesen wäre.

Doch insgesamt war diese Meisterschaft ein Erfolg und die Kämpfer und Kämpferinnen freuen sich auf den 10. Juni wo es nach Grevenbroich zum Kyuturnier der U11/U14 und zum Kreispokalturnier der U17 geht...

Zurück