Nachrichten

Kreiseinzelmeisterschaft der U10, U13 und U15 in Langenfeld

Am 07.05. fand in Langenfeld das Kreiseinzelturnier der U10, U13 und U15 statt. Die TG Neuss war mit 14 Judoka vertreten. Bereits um 9 Uhr begann das Turnier für die U10 mit der Waage und endete gegen 16 Uhr mit der Siegerehrung der U15.

In der U10 erkämpfte sich Larissa Baumbach, mit zwei Ippons im Boden und einem Waza-ari nach der 2 minütigen Kampfzeit, souverän den 1. Platz. In derselben Gewichtsklasse konnte Nia Dimitrova auf dem 3. Platz landen. Lucy Düren hielt sich im „Best of Three“ auch wacker und erlangte so den 2. Platz. Das zweite Turnier für Dorian Guder war zufriedenstellend, aber dennoch verbesserungswürdig. Er war unsicher im Stand und fiel zu schnell zu Boden, wo er auch direkt gehalten wurde und so nur den 3. Platz erreichen konnte.

In der U13 männlich konnte sich Joel Kreuter am besten durchsetzen. Mit drei Ippons erreichte er den 1. Platz. Lenn Kuraszyk schlug sich wacker im Stand, dafür dass es sein erstes Turnier war. Er konnte nach zwei Niederlagen leider nur den 11. Platz erreichen. Jason Marx konnte in der Trostrunde noch einen Kampf für sich entscheiden, musste sich dann aber mit dem 9. Platz zufrieden geben. Lutz Lucius Düren konnte nur einen der vier Kämpfe für sich entscheiden. Das Ippon durch einen Haltegriffe verhalf ihm auf den 3. Platz. Auch Mert Özkan konnte den 3. Platz belegen.

Bei der U13 weiblich kamen alle Beteiligten auf das Podest. Anika Baumbach nahm Gold mit nach Hause. Vier souveräne Ippons im Stand sowohl als auch durch die notwendige Haltegriffzeit. Josie Marie Schlechter kam auf den 2. Platz. Sie musste sich im letzten Kampf mit Anika messen und eine Niederlage einstecken. Ansonsten eine sehr schöne Leistung und drei Ippons von ihr. Juline Schrön und Janne Päfgen mussten sich ebenfalls mit dem 2. Platz zufrieden geben. Juline schlug sich gut für ihr erstes Turnier. Ihre überlegene Gegnerin gewann zweimal im „Best of Three“. Janne Päfgen verletzte sich beim ersten Kampf, konnte jedoch den zweiten für sich entscheiden.

Jeremias Jordans konnte sich nicht durchsetzten. Auch er musste in der U15 ein „Best of Three“ kämpfen. Er verlor beide Kämpfe und belegte so den 2. Platz.

Die Coaches Edgar, Artur und Lennart, aber auch die Kampfrichter der TG Neuss waren sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Es war ein sehr erfolgreicher Tag für alle Judoka. Reich an guten Platzierungen und Erfahrungen!

Zurück