Nachrichten

Judosafari 2017

Nachdem der Samstag bereits für 51 Judoka mit ihrer bestandenen Kyu-Prüfung perfekt begann, ging es am selben Tag mit der Judosafari weiter.

40 Judoka im Alter von 4-12 Jahren nahmen an der alljährlichen Judosafari der TG-Neuss Judoabteilung teil, welche dieses Jahr vom J-Team organisiert wurde.

Die Eltern, Vereinsjudoka über 14 Jahren und Trainer halfen bereits ab 13 Uhr alles vorzubereiten und im Nachhinein noch an den einzelnen Stationen, die Werte zu messen und Listen zu führen.

Es wurde ein japanisches Turnier mit Trostrunde auf zwei Matten ausgetragen, wobei jeder Kämpfer mindestens zwei und höchstens 5 Kämpfe absolvieren konnte.

Der leichtathletische Teil bestand aus Medizinballweitwurf, Standweitsprung und einem Ausdauertest, der es wirklich in sich hatte.

 

Natürlich kam die Kreativität der Judoka nicht zu kurz. Unter dem diesjährigen Motto „Judotiere“ hatten fast alle Teilnehmer etwas gemalt oder gebastelt und sich somit bereits eine gute Grundlage für die weiteren Punkte geschaffen. Auch dieses Mal steckte viel Arbeit in den einzelnen Kunstwerken. Eine Ausarbeitung wurde durch den Ligatrainer direkt zum Maskottchen der diesjährigen Jukai-Mannschaft auserkoren.

Nachdem die zahlreichen Helfer Hand in Hand gearbeitet haben, verging die Zeit wie im Flug.

Nach drei Stunden waren für alle Gruppen die Stationen abgearbeitet.

Nun werden die Ergebnisse ausgewertet und nach den Osterferien werden dann die Urkunden mit den passenden Aufnähern verliehen.

Es lässt sich festhalten: Nächstes Jahr wieder und hoffentlich auch mit vielen Helfern und noch mehr Teilnehmern!

Das Jugendteam, die Abteilungsleitung und die Trainer bedanken sich bei allen Teilnehmern und Helfern!

Zurück