Nachrichten

30. Rhein-Ruhr-Pokal 2015

Bei der 30. Auflage des Rhein-Ruhr-Pokals in Duisburg am Samstag, den 30.05.2015, gingen für die TG Neuss zwei Judoka an den Start. 3 Judoka mussten verletzungsbedingt absagen und 2 Judoka hatten terminliche Probleme.

In der U18 ging Matthias Allex an den Start. Zwar hatte er sich bis 46 kg bereits für die Ruhr-Games qualifiziert, da er jedoch inzwischen bis 50 kg an den Start geht, musste er hier eine Platzierung unter den ersten drei erreichen. Den ersten Kampf konnte er vorzeitig durch einen Harai-Goshi gewinnen. Im zweiten Kampf lag er recht schnell mit Juko zurück, fand dann jedoch zunehmend besser in den Kampf. Kurz vor Schluss wähnte er sich bereits als Sieger, da er durch einen Konter eine Ippon-Wertung bekam. Die wurde allerdings zurückgenommen und Matthias konnte den Rückstand nicht mehr aufholen. In der Trostrunde machte er dann mit seinen Gegnern kurzen Prozess. Zuerst durch zwei Waza-Ari für einen Gegendreher und einen Konter und dann im Kampf um Platz 3 durch ein Ippon für De-Ashi-Barai nach 15 Sekunden. Mit Platz 3 qualifizierte er sich somit erneut für die Ruhr-Games am kommenden Freitag.

Bei den Senioren ging Sophia Allex in ihrer „Ausweichsgewichtsklasse“ bis 63 kg an den Start. Im ersten Kampf hatte sie mit dem starken Griff ihrer Gegnerin noch etwas Probleme, konnte sich aber wacker halten, ehe sie den Kampf durch eine Waza-Ari-Wertung über die Zeit verlor. Im zweiten Kampf konnte sie zwei Waza-Ari für sich verbuchen und den Kampf somit vorzeitig für sich entscheiden. So ging es im Halbfinale weiter. Hier hatte sie mit der Größe ihrer Gegnerin Probleme, konnte aber den Griffkampf dominieren. Im Übergang vom Stand in den Boden setzte Sophia zu einem Hebel an, bei dem sie technisch unsauber agierte und so selbst in einen Haltegriff kam, aus dem sie sich nicht mehr befreien konnte. Dennoch eine taktisch gute Leistung. So belegte sie wie ihr Bruder den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

Zurück