Nachrichten

Fahrtenbericht von Osminghausen

Samstag 14 Uhr, die Fahrt geht los, die Frisur sitzt.
Samstag 16 Uhr, eine Gruppe von 24 Jugendlichen und 4 Betreuern erreichen den Ort Osminghausen; schnell links abbiegen auf den Feldweg; 400 Meter noch, da ist die Hütte, die Frisur sitzt noch immer.
Sonntag morgen, 9 Uhr man will den Frühstückstisch decken; das Wasser läuft.
Sonntag morgen, 11 Uhr man schüppt und schüppt, das Wasser läuft noch immer.
Sonntag morgen, 12 Uhr das Wasser läuft nicht mehr, die Toiletten haben aber auch kein Wasser mehr. Aber die Katastrophe ist überwunden. Sonntag Abend, da das Wasser nur noch da raus kommt wo es raus kommen soll, kann man nun die Sauna ausprobieren.
Montag Abend werden die verschiedensten Saftsorten ausprobiert; schön zusammengemixt nennt man das ganze alkohlfreie Cocktails. Nebenbei lauscht man gemühtlich der ruhigen Musik.
Dienstag Abend, das 16 Stundenfeuer beginnt. Mittwoch morgen das 16 Stundenfeuer dauert immer noch an. Mittwoch Mittag, das 16 Stundenfeuer geht zu Ende. Dann kurz ausruhen und dann gibts ne Gagralley. Kurz essen und dann beginnt der O-Marsch; die Teams kommen nahezu gleichzeitig an; Lennart\'s Ausdruck bleibt einmalig.
Donnerstag, ist ja klar es gibt das berühmte Totemspiel, danach wird ins H2O nach Remscheid gefahren und 4 Stunden im Wasser entspannt; im Whirlpool gesungen oder wenn man keine Badesachen hat, im Essensbereich rum gegammelt. Freitag Mittag, wir schauen den Kühen auf der Weide zu.
Freitag Mittag + 10 Minuten wir spielen auf der Weide Fussball. Freitag Mittag + 60 Minuten die Kühe mögen uns nicht und grasen da wo wir vorher Fussball gespielt haben.
Freitag Abend, der letzte Abend: Party!!! Alarm !!! Seid ihr bereit für die nächste Stufe des Aktivzyklus? Dann zieht euch warm an. Irgendwann Freitagabend, die Party geht zu Ende. Übrigens, die meiste übrige Zeit sind wir gewandert, haben geschlafen oder gegessen.
Samstag morgen, aufräumen, putzen, Müll sortieren. Aufsitzen: Die Fahrt geht los.
Ende der Fahrt...bis zur nächsten...

Zurück