Nachrichten

Bezirksvereinsmannschaftsmeisterschaften U12

Am 25.10.15 war es mal wieder soweit. Die jährlichen Bezirksvereinsmannschaftsmeisterschaften fanden in Langenfeld statt und die TG Neuss war mit dem VDS Nievenheim als Kampfgemeinschaft in der Altersklasse U12 männlich am Start:

vier Kämpfer der TG Neuss und drei des VDS Nievenheim. Als erstes kämpften wir gegen die DJK Eintracht Borbeck. Durch Gewichtsüberschneidungen zwischen den einzelnen Kämpfern konnten wir leider nur fünf von acht Gewichtsklassen besetzen. Den ersten Kampf bestritt Joel Kreuter -34 kg, den er nach kurzer Zeit erfolgreich durch einen O-soto-gari mit Ippon-Wertung für sich entscheiden konnte. Im folgenden Kampf musste sich Lutz Düren -37 kg leider geschlagen geben, der nach einem Waza-ari-Rückstand nur noch auf eine Yuko-Wertung durch einen O-goshi kam. -28 kg konnte sich Florian Schmidt nach wenigen Sekunden durch einen hervorragenden O-soto-gari durchsetzen. Da auch Borbeck die Gewichtsklasse -46 kg nicht besetzt hatte, hatte dies keinen Punkteverlust für uns zur Folge, wir konnten die Punkte sogar im nächsten Kampf weiter ausbauen. Benedikt Wolsfeld aus Nievenheim gewann nämlich -31 kg ebenfalls souverain. Diese 3:1 Führung wurde im Folgenden durch zwei nicht besetzte Gewichtsklassen zunichte gemacht, somit war der letzte Kampf der Entscheidende. Phil Simon Lukas aus Nievenheim musste sich nach einem langen Kampf -43 kg leider geschlagen geben. Somit war die erste Begegnung knapp mit 3:4 verloren.

Wir mussten anschließend in der Trostrunde gegen die starke Auswahl aus Esssen antreten. Dort waren wir leider nicht auf demselben Niveau und klar unterlegen. -34kg ging der dritte Nievenheimer an den Start, der eines seiner ersten Turniere ablieferte und sich deshalb schnell gegen einen erfahrenen Gegner geschlagen geben musste. Lutz Düren bestritt einen weiteren Kampf, er traf auf einen sehr starken Grüngurt, der ihm keine Chance ließ. -28 kg setzten wir unseren letzten Kämpfer Erdem Kelebek ein, der seine Sache super machte und zweimal mit O-soto-gari eine Waza-ari Wertung erzielte und gewann. -31 kg war wiederum Benedikt Wolsfeld an der Reihe, der zum zweiten Mal gewann, diesmal durch einen O-goshi. Auch bei dieser Begegnung mussten wir durch zwei unbesetzte Gewichtsklassen Punkte abgeben. Den letzten Kampf bestritt Phil Simon Lucas, der diesmal einen sehr starken Gegner hatte, der ihn schließlich mit O-goshi besiegte. Somit verloren wir diese Begegnung mit 2:5. Wir waren also ausgeschieden, hatten uns aber, meiner Meinung nach, sehr gut geschlagen, hatten nur das Pech mit vielen unbesetzten Gewichtklassen, die uns wichtige Punkte kosteten.

Zurück