Nachrichten

Bezirkseinzelmeisterschaften der U10 und U13 in Duisburg

Am 23.09.2017 fanden die Bezirkseinzelmeisterschaften der U10 und U13 in Duisburg statt. Von den 9 qualifizierten Kämpfern der TG traten 7 in Duisburg an. 

Den Anfang machte Aeneas Tischer in der U10. Auf seinem zweiten Turnier neben dem Bärenturnier konnte er sich leider noch nicht durchsetzen. Aber er durfte 4 Mal kämpfen und Erfahrungen sammeln. Er erreichte am Ende den 5. Platz. Nia Dimitrova konnte den ersten Kampf für sich entscheiden, unterlag dann jedoch im zweiten und dritten Kampf. Für sie ebenfalls Platz 5.

Larissa Baumbach gewann den ersten Kampf durch Waza-Ari mit Haltegrifff, verlor den zweiten im Kampfrichterentscheid und gewann den dritten Kampf mit Ippon. Für sie bedeutete das Bronze und Platz 3. Für die U10 war im Bezirk das Maximum erreicht.

Die U13er hatten jedoch Bonn-Bad Godesberg und die Nordrhein-Einzelmeisterschaften als Ziel.

Somit wurde es haariger. Pia Lebeda gewann nach längerer Kampfpause ihren ersten Kampf mit einem Ippon für einen O-Goshi. Im zweiten Kampf unterlag Sie ihrer Gegnerin. Im dritten Kampf wurde Sie zweimal in einen Haltegriff genommen, aus dem Sie sich zwar wieder befreien konnte. Die Wertungen gingen natürlich trotzdem an die Gegnerin. Sie erreichte Sie am Ende einen guten 5 Platz.

Florian Laurin Schmidt konnte sich im ersten Kampf mit zwei Haltegriffen den Sieg sichern. Im zweiten Kampf konnte er sich nicht aus einem Sankaku befreien und musste den Sieg an den Gegner geben. Da er aber auch nach Bonn wollte, gab er im letzten Kampf noch einmal alles. Zunächst hatte er zwei Waza-Aris erkämpft und klärte dann zum Abschluss mit einem Hüftwurf für Ippon. Er erreichte Platz 3.

Parallel kämpfte Florians Freund Joel Kreuter, der den ersten Kampf mit einem Waza-Ari und einen Haltegriff für sich entscheiden konnte. Im zweiten Kampf sammelte er gleich 4 Waza-Aris mit verschiedenen Techniken zusammen, um dann erneut mit einem Haltegriff den Kampf zu beenden. Den Kampf um den Einzug ins Finale meisterte er ebenfalls souverän. Im Finale wurde er dann jedoch zweimal weggefegt und musste sich im Haltegriff geschlagen geben. Er ist somit Vize-Bezirksmeister.

Dann kämpfte Anika Baumbach. Den ersten Kampf beendete sie recht zügig mit einem Fußfeger und einem anschließenden Haltegriff. Kampf zwei ging nach 5 Sekunden in den Haltegriff und auch hier konnte Anika die 20 Sekunden durchhalten. Nun stand Sie im Finale und das verlief etwas zäher. Es wurde spannend, aber auch hier konnte Sie sauber in einen O-Goshi eindrehen und gewann das Finale. Sie ist Bezirksmeisterin der U13 in der GK -44 KG.

Damit dürfen und werden alle Kämpfer der U13 am 7.10.2017 bei den Nordrhein-Einzelmeisterschaften starten. Die Coaches der vier Qualifizierten, Lennart und Boris, sind mehr als stolz über die phantastischen Leistungen ihrer Kämpfer und freuen sich auf das Erlebnis in Bonn.

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch !!!

Zurück