Nachrichten

Einladung
zur Mitgliederversammlung * der TG-Judoabteilung

Dienstag, 13.Febr. 2007, 19:00 Uhr,
im TG-Heim, 41464 Neuss, Schorlemerstr. 131a

Tagesordnung:

TOP 1: Eröffnung / Begrüßung
TOP 2: Wahl des Protokollführers bzw. der Protokollführerin
TOP 3: Bericht des Abt.-Leiters incl. Kassenbericht; ggf. Aussprache
TOP 4: Bericht des Kassenprüfers

TOP 5: Wahl eines Versammlungsleiters
TOP 6: Entlastung der Abt.-Leitung und des AL\'s
als Kassenwart
TOP 7: Wahlen

(Abt.-Leiter/in, Kassenwart/in, Kassenprüfer/in, Fachwart/in
für Aus- und Fortbildung, Jugendwart/in, Pressewart/in,
Archivar/in, Prüfungsbeauftragte/r, Vergnügungswart/in,
Judopasswart/in … sowie derenVertreter/innen)

TOP 8: Anträge und Verschiedenes

 

Anträge bzw. weitere Vorschläge zur Tagesordnung oder zur Wahl bitte bis spätestens zum
2. Feb.2007 an den Unterzeichner richten.

Um möglichst vollzähliges Erscheinen wird gebeten.

( * teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen TG-Judokas)

 

Mit freundlich-sportlichen Grüßen

Jürgen (‚Yogy\') Brockmeyer

Die Judoabteilung grüßt mit allen aktiven Schützen unseren neuen Schützenkönig Mario I. und wünscht ihm ein gutes Schützenjahr.

 

 

8-tägige Herbstfreizeit in Blankenheim vom 7. – 14.10.06
(für Judokas ab 12 Jahre)

Hallo Leute,

auch in diesen Herbstferien geht's wieder auf Judofahrt. Dieses Mal verschlägt es uns in die Eifel, in den kleinen Ort Mülheim mit 363 Einwohnern. Dort wartet ein alter Bahnhof auf uns, der 1999 renoviert worden ist.

Dort vor Ort werden die obligatorischen Aktivitäten ( Schwimmbadbesuch, Totem, O-Marsch, Fußball, Rugby, Party, Wandern ) natürlich nicht fehlen. Zudem gibt es das nächste Stundenfeuer. Sehr wahrscheinlich wird es auch einen Ausflug nach Belgien und/oder Luxemburg geben. Auch ein Besuch des Radioteleskops, der Eifelquerbahn und dem Tiergartentunnel steht auf dem Programm.

All das kann zu einer gelungenen Fahrt beitragen, wenn ihr euren Teil dazu beitragt. Das heißt: eure Ausdauer, gute Laune und Hilfsbereitschaft sind gefragt. Wenn ihr euch nun dazu entschließen solltet mitfahren zu wollen, dann gebt die ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung bei Andreas Hilke ab.

Eure Fahrtenmacher

Fahrplan:

Abfahrt: Samstag, 07.10.2006, 14 Uhr, Parkplatz Südpark
Rückkehr: Samstag, 14.10.2006, gegen 18 Uhr, dto.
Transportmittel: Kleinbusse + PKW
Kosten: 129,50 Euro
Fahrtenleitung: Andreas Hilke
Betreuerteam: Simone Kokol, Philipp Hemmer, Hape Schliebs und Andreas Hilke 
Info: Andreas Hilke, Tel.: 0221/4230602 oder 0173/7000741  
Fahrtenabend:Donnerstag, 28.09.2006, 18.00 - 19.00 Uhr,
TG-Heim: Schorlemerstraße 131a. Nicht vergessen!

Beim diesjährigen Fussballturnier belegten wir trotz aufopfernden Einsatzes nur den 8. Platz. Allerdings erhielten wir den Fairness-Pokal, den wir dem sich während des Turniers verletzten Spielers überreichten.

Auch unsere Judokas fieberten zum WM-Auftakt eifrig mit der Fussballnationalmannschaft. Dabei wurde das 4:2 gegen Costa Rica natürlich leidenschaftlich gefeiert. Auch zum nächsten Spiel am kommenden Mittwoch 21 Uhr sind alle Judokas der Seniorenstunde herzlich eingeladen.

Über 200 Gäste fanden sich am Wochenende im Vereinslokal des Tennisclubs Grün-Weiß ein, das auch Stammlokal der TG-Judokas ist, um deren 40-jähriges Bestehen zu feiern. In seiner Festrede begrüßte Abt.-Leiter Jürgen Brockmeyer neben den vielen Ehemaligen auch die Vertreter der Turngemeinde, des Kreises und des Nordrhein-Westfälischen Judoverbandes. Der Deutsche Judobund hatte sogar ihren Ehrenpräsidenten, nämlich den „Judo-Titanen“ Willi Höfken, entsandt. In seinem Grußwort würdigte der TG-Vorstandsvorsitzende Mario Meyen das sportliche wie im Besonderen auch das jugendpflegerische Wirken der Judoabteilung. So wurden dort seit 1968 insgesamt 138 Ferien-Freizeiten mit mehr als 4100 Teilnehmern unternommen. Ebenso sei man dankbar, dass die 270 Mitglieder starke Judoabteilung seit vielen Jahren den ‚Ferienspaß für Daheimgebliebene’ und die Kinderbelustigung beim Neusser Schützenfest ausrichte. Dazu gehöre auch das Engagement bei den Sommernachtsläufen sowie und bei den Nikolaus-Sportschauen der TG. Bedauert wurde allerdings, dass Abteilungsgründer und TG-Ehrenvorsitzender Eberhard Henke aus Altersgründen nicht teilnehmen konnte und auch der langjährige Abteilungsleiter L. Voigt verhindert war. Das jedoch tat jedoch der Wiedersehensfreude vieler Judokas der „ersten Stunde“, die sich erstmals nach Jahrzehnten wieder in den Armen lagen, keinen Abbruch. Gemeinsam studierte man zig Turnier- und Fahrtenfotos sowie Presseartikel, die „Yogy“ Brockmeyer ordnerweise herangekarrt hatte. So erinnerte man sich schmunzelnd daran, wie im ehemaligen Schwann-Gymnasium die ersten Judowürfe anfangs noch auf ausgemusterten Polizei-Ringermatten -die mittrainierende Neusser Ordnungshüter beigesteuert hatten- erfolgten. „Weißte noch“ oder „Kennste noch? “ waren die unter den Ex- oder noch aktiven Judokas wohl die am meisten gestellten Fragen. So verging die Zeit wie im Fluge. Als Yogy zu weit vorgerückter Stunde die Feierabendglocke läutete, drückte man ihm noch einmal seine Klampfe in die Hand. Und bald kochte die Stimmung bei zünftigen Fahrtenliedern und dem kultigen „Country-Roads“ -bei der auch Marga Schmidt ‚gitarrenmäßig’ mitmischte- noch einmal so richtig hoch. Dass beim anschließenden „Gute Nacht Freunde“- oder „Nehmt Abschied Brüder“-Lied Abschiedstränen flossen, verwunderte daher wohl niemanden. jb

Ab kommenden Mittoch, den 26.4.2006 ist unsere Halle wieder offen, sodass das Judotraining wieder planmäßig stattfinden kann.

Am vergangenen Samstag bestand unser langjähriges Vereinsmitglied Torsten Thomas in Köln Worringen die Prüfung zum 4. Dan. Damit ist Torsten Thomas, der in der Judoabteilung die Seniorenstunde leitet und die Bezirksligamannschaft betreut, der derzeit höchstgraduierte Judoka in der TG Judoabteilung. Torsten Thomas bereitete sich intensiv mit seinem Trainingspartner Ralf Rudat vom PSV Krefeld, mit dem er auch die Prüfung zum 3. Dan absolvierte, vor. Zudem besuchte er auch den Vorbereitungslehrgang auf der Wewelsburg. So können sich auch die Prüfungsergebisse sehen lassen: Kata (Ju-No-Kata): sehr gut Stand: gut Boden: gut Handlungskomplex Boden: gut Auch die schriftliche Ausarbeitung kann sich sehen lassen! Nach ihm folgen nunmehr Jürgen (Yogy) Brockmeyer, Marga Schmidt und Brigitte Laskowski (jeweils 3. Dan). Da bleibt nur noch zu sagen: Herzlichen Glückwunsch!!!

Aufgrund von driegenden Sanierungsarbeiten bleibt unsere Traininghalle ( Turnhalle des Alexander von Humboldt Gymnasiums ) bis auf weiteres geschlossen. Weitere Infos werden folgen.