Nachrichten

Ab kommenden Mittoch, den 26.4.2006 ist unsere Halle wieder offen, sodass das Judotraining wieder planmäßig stattfinden kann.

Am vergangenen Samstag bestand unser langjähriges Vereinsmitglied Torsten Thomas in Köln Worringen die Prüfung zum 4. Dan. Damit ist Torsten Thomas, der in der Judoabteilung die Seniorenstunde leitet und die Bezirksligamannschaft betreut, der derzeit höchstgraduierte Judoka in der TG Judoabteilung. Torsten Thomas bereitete sich intensiv mit seinem Trainingspartner Ralf Rudat vom PSV Krefeld, mit dem er auch die Prüfung zum 3. Dan absolvierte, vor. Zudem besuchte er auch den Vorbereitungslehrgang auf der Wewelsburg. So können sich auch die Prüfungsergebisse sehen lassen: Kata (Ju-No-Kata): sehr gut Stand: gut Boden: gut Handlungskomplex Boden: gut Auch die schriftliche Ausarbeitung kann sich sehen lassen! Nach ihm folgen nunmehr Jürgen (Yogy) Brockmeyer, Marga Schmidt und Brigitte Laskowski (jeweils 3. Dan). Da bleibt nur noch zu sagen: Herzlichen Glückwunsch!!!

Aufgrund von driegenden Sanierungsarbeiten bleibt unsere Traininghalle ( Turnhalle des Alexander von Humboldt Gymnasiums ) bis auf weiteres geschlossen. Weitere Infos werden folgen.

...aus Tartu (Estland). Hier in diesem schönen Dojo sind wir nun an unserem letzten Tag unserer Russlandreise. Die Jungs trainieren zur Zeit mit unseren neugewonnenen estnischen Freunden. Es grüssen euch Christoph Klotz, Vincent Koch, Lukas Niederacher, Florian Geissler, Steffen Spix, Conny Uerlichs, Lennart Walter, Sebastian Faerber, Marga Schmidt, Andreas Stickel und Andreas Hilke.

...so könnte man den vergangenen Sonntag für die U11 KämpferInnen nennen. Beim so genannten Rabaukenturnier belegte Jana Tenkrat den 1. Platz. Leonardo Maurer, Boris Peric, Alexander Kraft und Norbert Varney belegten jeweils den 2. Platz.

Im Mai diesen Jahres feiert die Judo-Abteilung der TG Neuss ihr 40-jähriges Jubiläum. Da trifft es sich gut, dass die Judokas in diesem Jahr erstmalig von den Judokas unserer russischen Partnerstadt Pskow eingeladen sind. Acht Kämpfer zwischen 16 und 18 Jahren verbringen gemeinsam mit ihren Trainern und zwei Vertretern des Vereins und des Stadt-Sport-Verbandes die Närrischen Tage dieses Mal im winterlichen Russland. Während in Neuss der Kappessonntagszug läuft – bei dem auch die Turngemeinde vertreten ist – werden die Neusser Jugendlichen auf einem Internationalen Judo-Turnier kämpfen. Los geht‘s am Mittwoch, den 22. Februar und am Donnerstag nach Karneval werden die Neusser wieder zurückerwartet. Das Ganze wird zu dieser Jahreszeit sicher ein spannendes Abenteuer, herrschen doch zur Zeit in Pskow immer noch Minustemperaturen bis zu –20°! Die Neusser werden – wie immer bei Besuchen in den Partnerstädten – privat in einzelnen Familien untergebracht. Das Rahmenprogramm wird sicherlich aus zahlreichen Besichtigungen der Pskower Sehenswürdigkeiten und Ausflügen in die nähere Umgebung bestehen und hoffentlich auch aus viel winterlichem Vergnügen im Schnee.

Bei der Deutschen Einzelmeisterschaft U17 im Judo belegte die 15-jährige Sarah Frohn den 9. Platz in Ihrer Gewichtsklasse. Zunächst lief alles wir geplant, Ihre ersten beiden Kämpfe gewann Sie souverän durch „Ippon“ (vorzeitiger Sieg). Im dritten Kampf verletzte Sie sich im Rippenbereich und verlor diesen trotz guter Leistung. Angeschlagen wollte Sarah auf jeden Fall noch weiterkämpfen, doch als im letzten Kampf Ihre Gegnerin mit Ihrem ganzen Körpergewicht auf Sie fiel, musste die Judo-Kämpferin der TG Neuss verletzungsbedingt aufgeben. Auf anraten des anwesenden Arztes wurde Sarah in ein Krankenhaus gefahren und dort wurde eine Rippenprellung in Verbindung mit einer Milzquetschung festgestellt. Um Schlimmeres zu verhindern, musste Sie dort zwei Nächte verbringen, bevor Sie wieder die Heimreise antreten konnte. Sarah, die nun einen Monat Sportverbot hat, bewies Selbstvertrauen: „Wenn diese Verletzung im dritten Kampf nicht gewesen wäre, hätte ich bestimmt eine Medaille geholt“. Auch Ihr Trainer Torsten Thomas war optimistisch: „Da wäre heute mehr drin gewesen“.

 

 

Achtung! Wir fahren in der zweiten Osterferien-Woche!
Kleine Judo-Fahrt nach Osminghausen Ostern 2006

(für Judokas bis 11 Jahre)

Hallo liebe Judokas,

wusstet ihr schon, dass unsere Judo-Abteilung im Mai 40 Jahre alt wird?! Wenn das kein Grund zum Feiern ist! In unserem Jubiläumsjahr fahren wir mit euch in das schöne Bergische Land nach Osminghausen in der Nähe von Schloss Burg. Dort gibt es nicht nur Natur pur sondern auch eine Grillhütte, ein Backhaus und sogar eine Sauna. Na, habt ihr Lust auf Urlaub? Dann füllt ganz schnell die unten stehende Anmeldung aus, denn es gibt nur 27 Plätze.

Abfahrt: Ostermontag, 17.04.06, 15.30 Uhr, großer Parkplatz am Südpark Reuschenberg
Rückkehr: Samstag, 22.04.06 gegen 17.00 Uhr, großer Parkplatz am Südpark Reuschenberg
Kosten: es bleibt bei € 129,50 – bitte in bar zahlen am
Fahrtenabend: Montag, 03.04.06 um 17.00 Uhr in der TG-Geschäftsstelle, Schorlemerstr. 131 A
Dort bekommt ihr einen Packzettel und zusätzliche Infos. Noch Fragen? Wir beantworten sie gerne: Marga - Tel.: 46 36 86, mobil: 0179 - 9 10 77 40 Andy - Tel.: 2 91 38 87, mobil: 0171 – 7 64 55 64

Bei den westdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften in Herne am vergangenen Sonntag belegte Sarah Frohn von der TG Neuss den zweiten Platz in Ihrer Gewichtsklasse. Die 15-jährige Schülerin konnte sich damit das Ticket für die Deutsche Meisterschaft für Frauen unter 17 Jahren (U17) am 18.02. in Neuhof (Hessen) sichern. Bereits im Alter von 6 Jahren begann Sarah mit dem Judotraining und konnte mit diesem Triumph das bisher beste Ergebnis in Ihrer Karriere verzeichnen. Die mitgereisten Eltern, die ebenfalls aktiv den Judosport betreiben und ihr Trainer Torsten Thomas waren voll und ganz mit dem Erreichten zufrieden und hoffen nun auf ein ebenso gutes Abschneiden bei der Deutschen Meisterschaft. Für die TG Neuss Judoabteilung, die in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiert, ist dies, nachdem die Seniorenmannschaft vor zwei Wochen wieder in die Bezirksliga aufgestiegen ist, bereits der zweite große Erfolg in diesem Jahr.

 

 

9-tägige Osterfreizeit in Hallenberg vom 8. – 16.04.06
(für Judokas ab 13 Jahre)

Hallo Leute,

unsere diesjährige Osterfahrt führt uns nach Hallenberg, einem unscheinbaren Ort in der Nähe von Winterberg; das ist mitten im Hochsauerland. Das Jugendgästehaus „Windrose“ liegt am Ortsrand und ist somit für unsere Zwecke bestens geeignet.

Zu erleben gibt es neben der Atta-Höhle, dem Biggesee und dem ältesten Rathaus Deutschlands in Frankenberg auch das Lagunenbad in Willingen und die Sommerrodelbahn in Winterberg. Das Hallenberger Osterfeuer ist für die Sauerländer immer eine Riesenfete: Und wir sind dabei!

Natürlich werden wir viele Dinge zu Fuß erledigen, um euch auf Trab zu halten. Die obligatorischen Aktivitäten wie Totem, Fußball & Rugby, (vielleicht auch die eine oder andere Party) werden natürlich nicht fehlen!!! Eure Ausdauer & gute Laune werden dabei vorausgesetzt.

Das besondere Highlight dieser Fahrt ist, dass wir einen Tag länger bleiben. Wer mitfahren möchte, sollte die ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung schnellstmöglich bei Andreas Hilke abgeben. Aber denkt dran: Mitfahrbedingung ist die 12-malige Teilnahme am Training bis zu den Osterferien.

Eure Fahrtenmacher

 

Fahrplan:

Abfahrt: Samstag, 08.04.2006, 14 Uhr, Parkplatz Südpark
Rückkehr: Sonntag, 16.04.2006, gegen 18 Uhr, dto.
Transportmittel: Kleinbusse Kosten: 134,50 Euro
Fahrtenleitung: Andreas Hilke
Betreuerteam: Simone Kokol, Marcus Munk, Philipp Hemmer und Andreas Hilke
Info: Andreas Hilke, Tel.: 02131/6069168 oder 0173/7000741
Fahrtenabend: Donnerstag, 30.03.2006, 17.45 - 18.45 Uhr, TG-Heim: Schorlemerstraße 131a. Nicht vergessen!