Nachrichten

Am Samstag, dem 1.04.2017 fand die Landes - Einzelmeisterschaft 2017 im G-Judo, Frauen, Männer und Jugend in Köln statt.

Insgesamt waren 150 Kämpfer/Innen in drei Wettkampfklassen am Start. Mit drei Kämpfern war auch die TG - Neuss vertreten.

Für Niklas Linnartz war es die erste Meisterschaft; dafür kämpfte er gut und es war zu erkennen, dass sein Trainingseinsatz sich gelohnt hat . Glücklich und zufrieden fuhr er mit einer Bronzemedaille nach Hause.

Thomas Peschkes, der schon Wettkampferfahrung mitbrachte, konnte die gelernten Techniken vom Training gut umsetzen und sich über eine Silbermedaille freuen.

Für Tim Hausweiler ging es nicht so erfreulich aus. Er kämpfte in einer starken Gewichtsklasse, versuchte sich durchzusetzen, aber diesmal reichte es für eine Medaille nicht aus. Alle drei Kämpfer waren glücklich dabei gewesen zu sein und freuen sich bald wieder auf den nächsten Wettkampf.

Herzlichen Glückwunsch.

Der zweite Kampftag der Jukai Liga fand für die Mannschaft der TG Neuss am 3.04.2017 in Glehn statt. Gegner waren die KG Glehn/Grevenbroich und der JJC Düsseldorf.

Die Stimmung in der Halle der Gastgeber war schon von Beginn an gut und steigerte sich während der Kämpfe ins Unermessliche. Im ersten Kampf trat die TG Neuss gegen den JJC Düsseldorf an.

Simon Ricken unterlag seinem Gegner, Timon Dederichs konnte den ersten Sieg erzielen. Larissa Baumbach und Sebastian Neblung mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. Janne Päfgen gewann ihren Kampf, Tom Klüssendorff erreichte ein Unentschieden und Collin Weiler unterlag im letzten Kampf. Somit ging der Sieg an den JJC Düsseldorf mit einem 2:4.

Nachdem sich nun alle Kämpfer intensiv an dem neuen Maskottchen „Lutz 2“ gerieben hatten, ging es nach einer kurzen Pause in den Kampf gegen die KG Glehn / Grevenbroich. Ben Dederichs gewann den ersten Kampf, Collin Thubeauville unterlag genauso wie Larissa Baumbach. Danach zeigte die grüne Schlange ihre Wirkung und puschte Sebastian Neblung, Janne Päfgen, Tom Klüssendorff und Lutz Düren zum Sieg. Die Begegnung endete 5:2 für die TG Neuss.

Die TG war etwas angeschlagen, da drei Stammkämpfer verletzt waren und nicht starten konnten. Dennoch war es eine tolle Leistung von allen Kämpfern der TG-Neuss. Einige haben zum ersten Mal in der Liga mitgemacht und sich sehr tapfer geschlagen. Herzlichen Glückwunsch !

Nachdem der Samstag bereits für 51 Judoka mit ihrer bestandenen Kyu-Prüfung perfekt begann, ging es am selben Tag mit der Judosafari weiter.

40 Judoka im Alter von 4-12 Jahren nahmen an der alljährlichen Judosafari der TG-Neuss Judoabteilung teil, welche dieses Jahr vom J-Team organisiert wurde.

Die Eltern, Vereinsjudoka über 14 Jahren und Trainer halfen bereits ab 13 Uhr alles vorzubereiten und im Nachhinein noch an den einzelnen Stationen, die Werte zu messen und Listen zu führen.

Es wurde ein japanisches Turnier mit Trostrunde auf zwei Matten ausgetragen, wobei jeder Kämpfer mindestens zwei und höchstens 5 Kämpfe absolvieren konnte.

Der leichtathletische Teil bestand aus Medizinballweitwurf, Standweitsprung und einem Ausdauertest, der es wirklich in sich hatte.

 

Natürlich kam die Kreativität der Judoka nicht zu kurz. Unter dem diesjährigen Motto „Judotiere“ hatten fast alle Teilnehmer etwas gemalt oder gebastelt und sich somit bereits eine gute Grundlage für die weiteren Punkte geschaffen. Auch dieses Mal steckte viel Arbeit in den einzelnen Kunstwerken. Eine Ausarbeitung wurde durch den Ligatrainer direkt zum Maskottchen der diesjährigen Jukai-Mannschaft auserkoren.

Nachdem die zahlreichen Helfer Hand in Hand gearbeitet haben, verging die Zeit wie im Flug.

Nach drei Stunden waren für alle Gruppen die Stationen abgearbeitet.

Nun werden die Ergebnisse ausgewertet und nach den Osterferien werden dann die Urkunden mit den passenden Aufnähern verliehen.

Es lässt sich festhalten: Nächstes Jahr wieder und hoffentlich auch mit vielen Helfern und noch mehr Teilnehmern!

Das Jugendteam, die Abteilungsleitung und die Trainer bedanken sich bei allen Teilnehmern und Helfern!

Am vergangenen Samstag fand die erste "heimische" Gürtelprüfung in diesem Jahr statt. 51 Judoka stellten sich der Herrausforderung den nächsthöheren Gürtel zu erlangen. Und dabei waren alle Gürtelfarben von weiß-gelb bis braun vertreten. Aufgeteilt in 3 Prüfungskommissionen gingen die Judoka der TG Neuss ans Werk und nach guten 2 Stunden konnten die Prüfer den Prüflingen mitteilen, dass sie die Prüfung bestanden haben. Bereits einen Tag vorher erlangten 3 Judoka durch den Kinderpass den weiß-gelben Gürtel.

Wir gratulieren:

Adrian Lohmann   Josie Schlechter
Aeneas Tischer   Juline Schrön
Alessandro Autullo   Lara Uhlenbroich
Alina Ricken   Larissa Baumbach
Anika Baumbach   Lenn Kuraszyk
Antonio Gomez   Leon Weimann
Anyu Wang   Lion Richter
Bonny Spieker   Lucy Düren
Chiara Schmidt   Lutz Düren
Christian Amelong   Mehmet Tekdemir
Collin Thubeauville   Michael Musins
Collin Weimann   Moritz Renschen
Dorian Guder   Natalie Walta
Elina Dederichs   Nele Hellekamps
Emilia Sozhin   Nelio Hütten
Erdem Kelebek   Nia Dimitrova
Ernesto Gomez   Nico Schotten
Florian Schmidt   Niklas Berg
Gabriel Papadopoulos   Norbert Varney
Hannah Loosen   Pia Lebeda
Jan Winkler   Ralf Brachtendorf
Jana Horbach   Reinhard Hegemann
Janne Päfgen   Sehsat Bozkurt
Jason Marx   Silvan Tischer
Joel Kreuter   Simon Ricken
Jonas Neblung   Tanja Kruse
Jonathan Noah Schuller   Vladimir Suzhin

Am Sonntag, den 26. März nahmen 27 (!) Judoka der TG Neuss an der Stadtmeisterschaft in Meerbusch teil. Das Turnier begann morgens um 9 Uhr mit der U9 an und endete gegen 20 Uhr mit den Männern und Frauen.

In der U9 erkämpften sich die jüngsten Judoka Maria Zimmermann, Ben Dederichs und Dorian Guder den 1. Platz! Ben Dederichs konnte zwei von drei gewonnenen Kämpfen sogar mit Ippon für sich entscheiden. Timon Dederichs gewann den 2. Platz und Semith Kelebek, Larissa Baumbach und Lucy Düren erreichten den 3. Platz. Für einige der jungen Judoka war dies das erste Turnier und sie zeigten sehr viel Mut und gute Leistung!

In der U12 konnte Janne Päfgen sich am besten durchsetzten und erreichte mit drei Ippons den 1. Platz. Außerdem bewies Forian Schmidt sein Können, indem er drei von fünf Kämpfen mit Ippon für sich entschied. Auf den 3. Platz kamen Silvian Tischer und Thore Groß-Albenhausen. Sebastian Neblung, Elina Dederichs, Jason Marx, Jan Winkler, Lutz Düren und Erdem Kelebek konnten sich keinen Platz auf dem Treppchen erkämpfen, wobei man erwähnen muss, dass viele Gewichtsklassen sehr stark besetzt waren, bis zu 20 Kämpfer, sodass man mit dem dem 5. oder 7. Platz trotzdem eine sehr gute Leistung erbracht hat! Außerdem wurde viel Erfahrung gesammelt. Ratschläge wurden sofort angenommen und somit konnte man während der Kämpfe eine Steigerung der Leistung erkennen.

In der U15 erkämpften sich Joel Kreuter, Josie Schlechter und Alexander Bruland den 2. Platz . Auf den 3. Platz kam Anika Baumbach, mit zwei schönen Ippons und ebenfalls Jeremias Jordans.

In der weiblichen U18 gab es nur 4 Teilnehmerinnen, also legte man die Gewichtsklassen -52kg, -57kg und -63kg zusammen. So musste Chiara Schmidt gegen die eigene Trainingspartnerin Lara Uhlenbroich kämpfen. Chiara holte sich während ihrer drei Kämpfe zweimal Ippon und erreichte somit den 2. Platz; Lara belegte den 3. Platz.

Bei den Männern gingen Andreas Hilke und Peter Schliebs an den Start. Hans-Peter holte sich in seiner Gewichtsklasse den 2. Platz, Andreas den 3. Platz.

Es war ein sehr erfolgreicher Tag für alle Judoka. Reich an Siegen und Erfahrung!

Am 20.03.2017 fand der erste Kampftag der Jukai-Liga 2017 für die TG Neuss statt. Unsere Gegner waren der TSV Bayer Dormagen und der JC 71 Düsseldorf.

Gegen den TSV konnten Lucy Düren und Lion Richter ein Unentschieden erkämpfen. Florian Schmidt und Sebastian Neblung gewannen ihre Kämpfe. Jan Winkler musste sich seinem Gegner geschlagen geben. Janne Päfgen musste ihren krankheitsbedingt ausgefallenen Teampartner in einer höheren Gewichtsklasse vertreten. Es war mühsam für Sie, am Ende war aber auch dieser Einsatz richtig und Janne gewann den Kampf. Lutz Düren beendete den Kampf ebenfalls mit einem Sieg. So endete der Mannschaftskampf gegen den TSV 4:1 für die TG Neuss.

Der JC71 war der zweite Gegner. Silvan Tischer unterlag im ersten Kampf. Mert Özkan und Florian Schmidt konnten die nächsten beiden Kämpfe für die TG entscheiden. Sebastian Neblung hatte diesmal Schwierigkeiten sich durchzusetzen. Er unterlag im Haltegriff. Jan Winkler konnte ein Untentschieden erkämpfen. Janne Päfgen gab alles gegen den Gegner und konnte den Kampf für uns entscheiden. Nun lag es an Lutz, der in der offenen Gewichtsklasse sein bestes gab, im Kampf aber leider unterlag. Der zweite Kampf des Tages gegen den JC71 Düsseldorf endete 3 : 3. Somit ein Unentschieden.

Die TG nimmt am ersten Kampftag 4 von 6 möglichen Punkten mit.

Herzlichen Glückwunsch an alle Kämpfer für diesen tollen Einstand.

Am 11. und 12.3.2016 fanden in Mönchengladbach die Rheinland-Open statt. Insgesamt 350 Teilnehmer waren am Start.

Für die TG Neuss starteten am Sonntag 2 Kämpfer und 2 Kämpferinnen in der U15.

Jeremias Jordans bis 50 kg hatte die stärkste Gewichtsklasse. Seinen 1. Kampf gewann er nach 30 Sekunden durch einen Armhebel. Den 2.Kampf verlor er durch eine Kontertechnik und kam dadurch in die Trostrunde. Dort gewann er den nächsten Kampf wieder mit einer Hebeltechnik. Seinen vierten Kampf verlor er leider durch eine Kontertechnik und kam dadurch auf den 5. Platz. Joel Kreuter bis 40kg belegte den 7. Platz. Anika Baumbach bis 40 kg und Tanja Kruse bis plus 63 kg konnten sich nach ihren Kämpfen über eine Bronzemedaille freuen.

Am Samstag kämpften in der U18 Edgar und Artur Teiber sowie Chiara Schmidt.

Artur musste sich in der Gewichtsklasse bis 73kg nur im Halbfinale seinem Gegner geschlagen geben und belegte so den 3. Platz. Edgar zeigte nach 1,5 Jahren Wettkampfpause in der neuen Alters- und Gewichtsklasse schon eine gute Leistung, konnte sich jedoch noch nicht platzieren. Chiara konnte ihre Defizite noch nicht entscheidend ablegen und sich so nicht durchsetzen.

Bei den Erwachsenen konnten sich Matthias Allex, Peter Schliebs, Norbert Varney und Andreas Hilke auch wegen des hohen Niveaus nicht durchsetzen

Sie haben es getan, die Judoka Peter Schliebs, Lorin Zarth und Georgiy Volevach (Glehner TV) haben die Prüfung zum nächst höheren Judogürtel bestanden.

Nachdem sich alle drei eine Woche lang intensiv mit drei bis vier Trainingseinheiten pro Tag auf die Prüfung vorbereitet hatten, gab es gestern von den Trainern das ok für die Prüfung.

Nach über 3 Stunden harter, schweißtreibender Arbeit hieß es dann:

"Hiermit sind Sie berechtigt, aber auch verpflichtet den nächst höheren Judogürtel zu ihrem Judogi zu tragen!"

Wir gratulieren Lorin Zarth und Georgiy Volevach zum 1. Dan sowie Peter Schliebs zum 2. Dan.

Am 05.03.2017 fand in Jülich der alljährliche Rurauencup der U13 und U15 statt. Das Turnier war wieder gut besucht. Über 280 Meldungen waren eingegangen.

In der U13 trat die TG Neuss mit 6 Kämpfern an. Silvan Tischer konnte seinen ersten Kampf mit Ko-Soto-Gake gewinnen. Im zweiten und dritten unterlag er im Haltegriff und kam auf Platz 7. Joel Kreuter verlor den ersten Kampf durch einen Ko-Soto-Gari, konnte den zweiten im Haltegriff gewinnen und verlor den dritten im Haltegriff. Auch für ihn Platz 7.

Jason Marx warf seinen Gegner mit Waza-Ari und konnte den ersten Kampf durch Haltegriff für sich entscheiden. Im zweiten Kampf unterlag er im Haltegriff, den dritten konnte er mit einem Ippon für sich entscheiden. Danach war leider auch für ihn Schluss. Im letzten Kampf musste er sich seinem Gegner geschlagen geben und kam auf Platz 5. Auch Josie Marie Schlechter kam auf Platz 5. Sie zeigte sehr engagierte Angriffe und konnte sich mehrfach aus den Haltegriffen befreien.

Florian Schmidt „sichelte“ sich durch den ersten Kampf, konnte dadurch zwei Waza-Ari erkämpfen und den Gegner im Haltegriff bis zum Ippon fixieren. Der zweite Kampf verlief exakt wie sein erster. Den dritten Kampf musste er im Haltegriff an den Gegner geben. Im letzten Kampf um den dritten Platz konnte er mit einer Art „Clothesline“ (Wrestling - im Judo eine Art „O-Soto-Otoshi“) den Gegner mit Ippon auf die Matte legen. Er wurde mit der Bronzemedaille belohnt.

Anika Baumbach gab ihren Gegnerinnen wenig Zeit zum Kampf. Nach jeweils knapp 10 Sekunden hatte sie ihre Kontrahentinnen auf die Matte geworfen und mit einem Haltegriff bis zum Ippon fixiert. Am Ende erhielt Sie die verdiente Jülicher Goldmedaille.

Den längsten Tag hatte Jeremias Jordans in der U15. Um 8.00 Uhr als Co-Trainer begonnen ging sein Tag bis kurz nach 19.00 Uhr. Im ersten Kampf unterlag er seinem Gegner im Haltegriff. Im zweiten besann er sich auf gute alte Kampftechniken und setze einen vorzüglichen O-Goshi an, ging mit in den Boden und bekam dafür ein Ippon. Den dritten Kampf gewann er mit einer Fußtechnik. Er bekam die Bronzemedaille.

Das Niveau des Turniers darf als gehoben bezeichnet werden und alle Kämpfer haben sich sehr gut geschlagen.

Der Trainer Andreas Hilke hat nun die Trainer B Lizenz. Nachdem er letztes Jahr bereits am Bundesleistungsstützpunkt in Köln die erforderlichen Lehrgänge, eine schriftliche Klausur sowie eine praktische Prüfung abgelegt hatte, folgte nach geschriebener Hausarbeit nun die Lizenzerteilung.

"Ich möchte meine Judokas immer bestmöglich ausbilden und werde auch nach dieser Lizenzstufe nicht aufhören mich fortzubilden" sagte Andreas auf die Frage nach der Motivation für einen solchen Schritt.