Nachrichten

Am Samstag, den 18.2.2017 haben Artur Teiber, Edgar Teiber und Lennart Tiebel die Prüfung zum Blau- bzw. Braungurt bestanden.

Sie hatten zurvor den 4 wöchigen Vorbereitungkurs auf der Ellerstraße besucht und im Verein zusätzlich 4 Monate intensiv geübt.

Herzlichen Glückwunsch

Am 18.02.2017 fanden im fernen Münster die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der U15 statt. Jeremias Jordans hatte sich zwei Wochen zuvor in Oberhausen für die Teilnahme qualifiziert.

Im ersten Kampf traf Jeremias auf den Erstplatzierten eines anderen Bezirks. Er konnte sich über die Kampfzeit halten, der Gegner erkämpfte sich jedoch 3 Waza-Ari und Jeremias kassierte zwei Shidos.

Im zweiten Kampf erkämpften sich beide Kämpfer je ein Waza-Ari und damit kam es zum Golden-Score auf der Waldfee-Matte. Im weiteren Verlauf des Kampfes konnte Jeremias Gegner mehr Angriffe ansetzen und Jeremias kassierte ein vorhersehbares Shido für Passivität.

Trotzdem war der Weg nach Münster eine glanzvolle Leistung von Jeremias. Die Kämpfe führte er höchst professionell und souverän durch.

Bereits am Tag zuvor bestand er zudem die Prüfung zum 1. Kyu mit seiner Partnerin vom VdS Nievenheim.

Auch hierzu herzlichen Glückwunsch.

Am vergangen Mittwoch wurde während des Training das neugegründete Jugend-Team der TG Neuss Judoabteilung von den anwesenden Judokas zwischen 10-25 Jahren gewählt.

Wir gratulieren Artur Teiber, Jana Horbach und Lennart Tiebel zur gewonnen Wahl und wünschen ihnen viel Erfolg für die nächsten 2 Jahre.

Das Jugend-Team (kurz: J-Team) kümmert sich eigenständig um Veranstaltungen im Jugendbereich auf und abseits der Tatami und und dient zudem als Sprachrohr der jungen Mitglieder der Judoabteilung.

Zu den Bezirkseinzelmeisterschaften der U15 hatten sich Jeremias Jordans und Joel Kreuter qualifiziert. In Oberhausen kämpften sie am 5.02.2017 nun um die Tickets für die Westdeutsche Einzelmeisterschaft.

Joel Kreuter verlor den ersten Kampf sehr schnell gegen einen überlegenen Blaugurt. Dieser konnte ihn in einen Haltegriff bringen, aus dem er sich nicht mehr befreien konnte. Im zweiten Kampf zeigte Joel mehr Repertoire. Er konnte seinen Gegner mit einem Wurf auf die Matte bringen und erhielt ein Waza-Ari. Er versuchte sich dann noch an einem Hebel, aus dem der Gegner sich jedoch befreien konnte. Danach brachte Joel erneut seinen Gegner zu Boden und setzte einen Haltegriff an, während er parallel erneut einen Hebel ansetzte. Der Hebel kam nicht durch, aber der Haltegriff hielt und so gewann Joel den zweiten Kampf. Den dritten Kampf um den Einzug ins kleine Finale verlor Joel erneut in einem Haltegriff. Dennoch war es ein viel versprechender Einstieg in das erste Jahr der U15.

Jeremias Jordans kämpfte ebenfalls in der U15 in der Gewichtsklasse – 50 Kg. Er wurde Dritter und erreichte damit sein Ziel: Die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft der U15.

 

 
Im anschließenden Bezirksturnier der U13 traten Florian Laurin Schmidt und Janne Päfgen an. Florian verlor den ersten Kampf recht schnell, da er mit O-Goshi für Ippon geworfen wurde. Er fand in dem Kampf einfach nicht zu seinem Griff und konnte somit wenig entgegensetzen. Im zweiten Kampf lag Florian in Führung, bevor er sich am Fuß verletzte und schmerzbedingt unachtsam wurde. Mit einem Ko-Soto-Gake wurde er auf die Matte gelegt und schied damit aus.
 
Janne Päfgen benötigte wenig Zeit für Ihre Kämpfe. Den ersten Kampf beendete sie recht schnell mit einem Wurf und anschließendem Haltegriff. Den zweiten Kampf konnte sie mit einem Yuko für sich entscheiden, Kampf drei dauerte ebenfalls nur kurz und die Gegnerin wurde mit O-Goshi links auf die Matte geworfen. Janne bekam die Goldmedaille.

Am Sonntag, den 29. Januar startete neben dem Rabauken Turnier auch die Turnierserie für die U15 und U18 in Grevenbroich. Die TG reiste mit insgesamt 16 Judokas an. Drei Judokas mussten krankheitsbedingt ihre Teilnehme absagen; darunter auch zwei Medaillen-Kandidatinnen.

Bei den Rabauken (U12) starteten zunächst die Jungen. Mert Özkan konnte sich in der Gewichtsklasse bis 29 kg nicht bis auf die Medaillenränge vorkämpfen, blieb jedoch nicht sieglos (9. Platz). In der Gewichtsklasse bis 26 kg starteten Silvan Tischer und Simon Ricken (9. Platz). Silvan Tischer konnte sich nicht durchsetzen, aber immerhin auch einen Kampf gewinnen (9. Platz). Ebenso erging es Jan Winkler in der Gewichtsklasse bis 38 kg (7. Platz). Lutz Lucius startete in der Gewichtsklasse bis 42 kg mit einer Niederlage, konnte sich nach zwei Siegen aber ins kleine Finale vorkämpfen. Hier unterlag es  nur denkbar knapp und belegte den 5. Platz. In der Gewichtsklasse bis 32 kg startete Florian Laurin Schmidt und kämpfte sich bis ins Finale vor. Hier war dann allerdings Schluss mit seiner Siegesserie und so belegte er den 2. Platz in einer Gewichtsklasse mit 27 Teilnehmern! Sebastian Neblung und Thore Groß-Albenhausen gingen in der Gewichtsklasse bis 35 kg an den Start. Sebastian konnte den ersten Kampf gewinnen und schied dann aber nach zwei Niederlagen aus (7. Platz). Thore kämpfte sich bis ins kleine Finale vor, verlor hier jedoch.

Bei den Mädchen gingen Elina Dedrichs, Alina Ricken und Janne Päfgen in der Gewichtsklasse bis 36 kg an den Start. Hier konnte Janne Päfgen den 1. Platz erkämpfen. Die beiden anderen Mädels mussten ihrer Unerfahrenheit Tribut zollen.

In der U15 belegte Joel Kreuter einen undankbaren 5. Platz, nach einer Niederlage und zwei Siegen war im kleinen Finale leider Schluss. Jeremias Jordans kam ungefährdet ins Finale und verlor durch eine Unachtsamkeit durch eine Festhalte und belegte den 2. Platz. Josie Marie Schlechter konnte sich in ihrem 2. Turnier noch nicht in der neuen Altersklasse durchsetzen.

In den U18 konnte Chiara Schmidt leider nur den 5. Platz belegen. Besser lief es für Artur Teiber, er kam ins Finale, führte schon mit einem Waza-ari, musste den Kampf dann aber doch noch abgeben (2. Platz).

Für Artur Teiber geht es in der U18 am kommenden Samstag vor heimischer Kulisse um die Qualifikation zur Westdeutschen Einzelmeisterschaft. Nach Oberhausen dürfen Jeremias Jordans und Joel Kreuter fahren, um das begehrte Ticket für die Westdeutsche Einzelmeisterschaft zu erkämpfen.

Hallo Judoka,

seit dem Jahr 2010 feiern wir Judokas die 5. Jahreszeit. Eingeladen sind alle Judokas ab 7 Jahre.

Kommt also am Karnevalssamstag, den 25.02.2017 um 16 Uhr zur Judohütte im Stadtwald. Ganz wichtig dabei ist natürlich, dass ihr verkleidet seid!

Das beste Kostüm wird mit einem Geschenkgutschein prämiert. Wir werden natürlich auch ein paar Spiele spielen und ein paar Lieder trällern. Der Unkostenbeitrag beträgt wie immer 5 €; für Essen und Trinken ist gesorgt.

Die Veranstaltung wird um 19.00 Uhr enden. Uns Nüss Helau!!!

Gebt die ausgefüllte Anmeldung schnellstmöglich bei Marianne ab.

Eure Fahrtenmacher

Am Samstag, den 10.12.2016 fand die mittlerweile schon traditionelle Jugendweihnachtsfeier der TG Neuss Judoabteilung in der Judohütte statt. Satte 37 Judokas zwischen 7 und 20 Jahren waren gekommen um bei weihnachtlicher Musik Kekse und Mandarinen zu essen.

Nachdem alle Judokas ihr „Schrottwichtelgeschenke“ auf der Theke platziert hatten konnte es auch losgehen. Jeder bekam einen „Bingo“-Zettel und nach 14 Minuten konnte der erste Judoka auch laut Bingo rufen. Als dann alle Judokas ihre Geschenke in den Händen hielten konnte ausgeopackt und getauscht werden. Gestärkt von den Weckmännern mit Mandeln und Zuckerglasur wurde nun intensiv Verstecken gespielt, ehe es zur Weihnachtsgeschichte wieder in die Hütte ging. Anschließend wurden am Tonnenfeuer noch ein paar Lieder mit Gitarrenbegleitung gesungen. Und so konnten es manche Judokas gar nicht fassen, dass die 3,5 Stunden auch schon wieder vorbei waren und die Eltern auf der Matte standen.

Neuss, den 21.12.2016

9-tägige Osterfreizeit in Finnentrop vom 07.04. – 15.04.2017

(für Judokas ab 8 Jahre)

Hallo Judokas,

unsere nächste Judofahrt führt uns diesmal ins Sauerland. Direkt am Waldesrand liegt unsere Unterkunft, ein altes Bauernhaus. Unser Haus bietet Platz für bis zu 46 Personen, also kommt reichlich. Im Haus steht uns neben einem Kicker auch eine Tischtennisplatte zur Verfügung. Auch eine schöne Grillecke schmückt unser Grundstück.

An Aktivitäten wird es wie immer nicht mangeln. Was genau auf gemacht wird verraten wir dieses Mal jedoch nicht im Vorfeld. Allerdings werdet ihr alle paar Wochen Rätselhinweise auf Facebook erhalten, solange ihr in der Judogruppe seid. Wenn das noch nicht der Fall sein sollte, wendet euch an die Betreuer.

Zudem wird während der Fahrt der Besuch im Freizeitbad samt Sauna wie immer nicht fehlen und die obligatorischen Aktivitäten, wie Totem spielen und die Absolvierung des O-Marsches gehören ebenso zum Programm.

Wie immer wird hier nur kurz erwähnt was euch auf der Fahrt erwartet. Jedoch könnt ihr sicher sein, dass wir für die eine oder andere Überraschung sorgen werden. Für Spannung, Spaß und Abenteuer wird also bestens gesorgt sein. Ganz wichtig ist der Fahrtenabend für alle Teilnehmer!!! Während des Fahrtenabends werden wir uns schon ein wenig auf die Fahrt einstimmen und es wird ein paar Spielchen und Gesang geben; natürlich gibt’s auch die Packliste und wir Betreuer stehen für etwaige Fragen zur Verfügung. Auch die Festlegung des Küchendienstes erfolgt hier.

Wer nun mitfahren möchte, gibt die ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung schnellstmöglich bei Andreas Hilke ab.

Eure Fahrtenmacher

Fahrplan:

Abfahrt: Freitag, 07.04.2017 17 Uhr,  Parkplatz Südpark
Rückkehr: Samstag, 15.04.2017, gegen 18.00 Uhr,  dto.
Transportmittel: Kleinbusse + PKW
Kosten: 160,00 Euro
Fahrtenleitung: Andreas Hilke
Info: Andreas Hilke, Tel.: 01573/8755434
Fahrtenabend: Dienstag, 21.03.2017, 17.00 – 18.00 Uhr, Judohütte am Stadtwald;
Anfahrt im Internet (www.tg-neuss-judo.de). Nicht vergessen!

Auch in diesem Jahr hat die Judoabteilung der TG Neuss wieder die Kämpfer geehrt, die besonders erfolgreich an den Turnieren in Kreis, Bezirk und Land teilgenommen haben.

Zunächst ging aber ein riesiger Dank an das Trainerteam der TG Neuss Judoabteilung, die in diesem Jahr die Kämpfer betreut haben und dadurch erst die Erfolge möglich gemacht haben. Besonders erfreulich war im Jahr 2016 der enorme Einsatz der Nachwuchstrainer und Trainerassistenten.

Im Anschluss wurde mit der Verleihung der Ehrengaben in der Vereinswertung begonnen:

In der U9 männlich ging der zweite Platz an Simon Neuenhausen, den Pokal für den ersten Platz bekam Sebastian Neblung. In der U9 weiblich erkämpfte sich Nia Dimitrova Bronze, Lucy Düren erreichte Silber und Larissa Baumbach erhielt den Pokal.

In der stärksten Altersklasse, der U12 männlich mit 17 Kämpfern konnte sich Joel Kreuter den dritten Platz erkämpfen, Silvan Tischer konnte mit 3 Punkte an Joel vorbeiziehen und Silber mit nach Hause nehmen und Florian Schmidt freute sich 2016 neben dem dritten Platz auf der Rheinlandmeisterschaft über den Goldpokal in der Vereinswertung.

Bei der U12 weiblich erlangte Janne Päfgen den dritten Platz, Josie Marie Schlechter kam auf den zweiten Platz und den Pokal für die beste Kämpferin im ganzen Verein mit 83 Punkten auf 10 Turnieren erreichte Annika Baumbach.

In der U15 männlich wurde David Godde mit den dritten Platz geehrt, Alexander Bruland erreichte Silber und Jeremias Jordans, der in diesem Jahr sein erstes internationales Turnier besucht hat, wurde der Pokal für den ersten Platz überreicht.

Lara Uhlenbroich wurde in der U15 weiblich Dritte, Silber erreichte Bente Groß-Albenhausen und Gold ging an Tanja Kruse.

Lennart Tiebel wurde in der U18 männlich mit dem zweiten Platz bedacht, Artur Teiber bekam den Pokal.

Die U18 weiblich vertraten Jana Horbach, die eine Silbermedaille erkämpfte und Chiara Schmidt, die den Pokal für den ersten Platz verliehen bekam.

Zum Schluss wurden die trainingsbesten Judoka geehrt. In der Mini Gruppe ging der Pokal an Frieda Pöhler, in der Midi-Gruppe erhielt Lina Ayahya den Pokal und Luca Römer sammelte in der Fortgeschrittenengruppe die meisten Goldmünzen und kann diese nun weiter in seinem Pokal sammeln.

Allen Judoka einen herzlichen Glückwunsch zu Ihren Ergebnissen und weiterhin viel Spaß und Erfolg in Eurem Verein.

Am 27.11.2016 fand in Nievenheim das Kreispokalturnier 2016 für alle Altersklassen statt.

Die TG Neuss stellte 21 der 360 Teilnehmer.

Die Ergebnisse:

Goldmedaillen gab es für Sebastian Neblung (32 KG), Jason Marx (30 KG), Jan Winkler (34 KG), Erdem Kelebek (29 KG), Janne Päfgen (33 KG), Anika Baumbach (40 KG), Joel Kreuter (35 KG),Jeremias Jordans, Artur Teiber (73 KG) und Alexander Päsler.

Silbermedaillen erreichten Larissa Baumbach (26 KG), Bente Groß Albenhausen (77 KG) und Chiara Gina Schmidt (52 KG).

Bronzemedaillen erkämpften sich Lucy Düren (21 KG), Mert Özkan (27 KG), Silvan Tischer (23 KG), Lutz Lucius Düren (40 KG), Josie Marie Schlechter (36 KG), Tanja Kruse (59 KG), Lara Uhlenbroich (62 KG) und Jana Horbach.

Die Coaches Boris Rick, Lennart Tiebel und Edgar Teiber waren mit 10 Gold-, 3 Silber- und 8 Bronzemedaillen sehr zufrieden und beglückwünschen alle Kämpfer der TG Neuss.