Nachrichten

Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens hatte die Judo-Abteilung der TG Neuss zu einem bezirksweiten Lehrgang mit dem Olympiasieger Ole Bischof von 2008 eingeladen. Einen ganzen Tag lang ging es nur um Judo – Würfe, Haltegriffe, besondere Techniken außerhalb des Prüfungsprogramms. Drei Stunden lang trainierten über 70 Mädchen und Jungen zwischen 8 und 11 Jahren aus halb Nordrhein-Westfalen begeistert mit Ole. Eltern und Trainer waren stundenlang mit Videos und Bildern von ihren Kindern und dem sympathischen Trainer beschäftigt. Die offiziell vorgesehene halbstündige Mittagspause um 12:00 Uhr reichte nicht aus, um alle Autogramm-Wünsche zu erfüllen. Erst nach 1 ½ Autogramm-Stunden gingen die kleinen Judoka zwar erschöpft vom Training aber total glücklich über das persönliche Treffen mit dem bundesweit berühmten Ole nach Hause.

Danach begann das Training für die Judoka ab 12 Jahren bis zu den Erwachsenen. Noch einmal wollten über 70 Judoka ein besonderes Training mit Ole Bischof erleben. Auch hier pure Begeisterung über die raffinierten Techniken im Boden und im Stand, auch hier immer wieder unzählige Bilder und Videos. Danach ging’s mit lockeren Trainingskämpfen weiter. Am Ende musste Ole dann noch einmal über eine Stunde lang Autogramme geben – alle handgeschrieben und stets mit freundlichen Worten für jeden einzelnen Teilnehmer!

Die fast 150 Aktiven des Jubiläumslehrgangs sind von Ole nicht nur als sympathischem Typ begeistert; sie bewundern ihn auch wegen seiner hervorragenden sportlichen Leistungen. Er ist nämlich nicht nur Olympiasieger 2008 von Peking, sondern auch Olympia-Zweiter von London 2012, mehrfacher Deutscher Meister, Europameister und Weltmeisterschaftsdritter. Neben Jigoro Kano (japanischer Begründer des Judo-Sports) ist er bis heute der einzige Judoka, der vom Deutschen Judo-Bund (DJB) als Vorlage für eine Jahressichtmarke (2010) eingesetzt wurde.

Der lange Aktionstag endete um 18:00 Uhr mit ganz viel Begeisterung und Super-Stimmung bei allen Teilnehmern, Eltern, Trainern und Helfern.

Weitere Fotos gibt´s HIER

Aufgrund Ihrer langjährigen Verdienste um den Judosport hat der Ehrenrat des NWDK Nordrhein-Westfälischen Dan-Kollegiums (NWDK) beschlossen, Marga Schmidt den 4. Dan und Marianne Frohn den 2. DAN zu verleihen. DJB-Ehrenpräsident Willi Höfken und NWDK-Vize-Präsident Wilfried Marx nutzten den angesetzten Judo-Lehrgang mit Olympiasieger Ole Bischof am 24.09.2016 anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der TG Neuss Judo-Abteilung, um Ihnen im Kreise von ca. 70 aktiver Judoka die jeweilige Urkunde zu überreichen. Nach Übergabe der Urkunden, des obligatorischen Blumenstraußes und natürlich eines neuen schwarzen Gürtels wurden die beiden „Urgesteine“ der TG Neuss Judoabteilung von allen Anwesenden beglückwünscht und gefeiert.

Wir gratulieren recht herzlich und wünschen uns noch viele gemeinsame Judo-Jahre.

Auf der Mitgliederversammlung am 20.09.2016 der TG Neuss Judoabteilung wurde das Abteilungsleiterteam, bestehend aus Andreas Hilke (Abteilungsleiter), Boris Rick (stellv. Abteilungsleiter) und Torsten Thomas (stellv. Abteilungsleiter) von den Mitgliedern in Ihrer Arbeit bestätigt und für weitere zwei Jahre gewählt.

Am 18.09.2016 fuhren sieben TG-Judoka nach Duisburg-Meiderich zur Bezirks-Einzelmeisterschaft.

Für vier Kinder war diese Meisterschaft die höchste Ebene. Larissa Baumbach, Nia Dimitrova, Silvan Tischer und Jan Winkler hatten sich eine Woche zuvor bei den Kreis-Einzelmeisterschaften in der Sporthalle des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in Neuss qualifiziert. Sie kämpften in ihrer Altersklasse U10 das erste Mal auf Bezirksebene.

Natürlich gab es hier auch Judoka, die gut kämpfen können, und so mussten Larissa, Nia und Jan sich leider mit dem 5. Platz zufrieden geben. Silvan kämpfte sich nach seinem ersten verlorenen Kampf in der Trostrunde tapfer durch und stand schließlich auf dem Treppchen mit einer Bronze-Medaille.

Für Florian Schmidt, Anika Baumbach und Josie Schlechter ging es in der Altersklasse U13 um die Qualifizierung zu den Nordrhein-Meisterschaften. Josie kam nach zwei verlorenen Kämpfen leider nur auf Platz 7. Florian gewann seinen ersten Kampf souverän mit Ippon, musste sich jedoch im zweiten Kampf geschlagen geben. Aber dann drehte er noch einmal in der Trostrunde auf und gewann alle Kämpfe, so dass er am Ende den 3. Platz erreichte. Anika "verschlief" ihren ersten Kampf. In der Trostrunde ging es dann aber richtig zur Sache: Sie gewann ihre letzten drei Kämpfe alle nach maximal 20 Sekunden vorzeitig mit Super-Wurftechniken und erhielt ebenfalls die Bronze-Medaille.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch und freuen und schon auf die Kämpfe von Florian und Anika bei den Nordrhein-Meisterschaften am 2. Oktober.

Am 10.09.2016 fand bei der TG Neuss die Kreiseinzelmeisterschaft der U10 und U13 statt.

Über 160 Teilnehmer aus den Vereinen des Kreises Düsseldorf waren angereist.

In der U10 konnten Jason Marx und Manug Dikran den 7 Platz erkämpfen, Sebastian Neblung erreichte Platz 5. Simon Ricken, Jan Winkler und Nia Dimitrova kamen auf den 3 Platz. Larissa Baumbach konnte nur ihren Finalgegner nicht besiegen und erkämpfte sich den 2 Platz. Silvan Tischer war unschlagbar und bekam die Goldmedaille und den Kreismeistertitel.

In der U13 kamen Joel Kreuter und Thore Groß-Albenhausen auf Platz 7, Tom Klüssendorff erreichte den 5 Platz. Josie Schlechter, Florian Schmidt und Anika Baumbach erkämpften sich Bronzemedaillen. Tanja Kruse wurde Vize-Kreismeisterin.

Für alle Medaillenträger geht es am kommenden Sonntag in Duisburg um den Bezirksmeistertitel.

Herzlichen Glückwunsch unseren Kämpfern und viel Erfolg in Duisburg.

Einen großen Dank an unser Helferteam an den Tischen, der Cafeteria, der Kasse sowie auf und an den Matten.

Neuss, den 02.09.2016

Die turnusgemäße Mitgliederversammlung der TG Neuss Judoabteilung findet am Dienstag, den 20.09.2016 um 20:00 Uhr in der TG Neuss Geschäftsstelle, Schorlemer Str. 131 A in 41464 Neuss statt. Teilnahme- und stimmberechtigt sind alle Mitglieder der TG Neuss Judoabteilung ab 18 Jahren.

Anlage: Tagesordnung

Neuss, den 28.06.2016

 

9-tägige Herbstfreizeit in Dreifelden vom 07.10. – 15.10.2016
(für Judokas ab 8 Jahre)

Hallo Judokas,

unsere nächste Judofahrt führt uns diesmal in den Westerwald. Am Waldesrand des kleinen Örtchens Dreifelden liegt unsere Unterkunft, einem altem Künstlerhaus. Das 35 Betten fassende Haus hat draußen auch einen Bolzplatz, einen Basketballkorb und ein Volleyballfeld zu bieten.

Da wir uns in einer alten Bergbauumgebung und der Westerwalder Seenplatte befinden, werden der Besuch des Stöffelparks sowie die eine oder andere Aktivität auf dem Wasser nicht fehlen. Auch werden wir auf die Jagd nach den 300 Pins gehen; sprich wir gehen bowlen. Im Herbst gehört auch das Stundenfeuer wieder mit zum Programm.

Zudem wird während der Fahrt der Besuch im Freizeitbad samt Sauna wie immer nicht fehlen und die obligatorischen Aktivitäten Totem spielen und die Absolvierung des O-Marsches gehören ebenso zum Programm. Wie immer wird hier nur kurz erwähnt was euch auf der Fahrt erwartet. Jedoch könnt ihr sicher sein, dass wir für die eine oder andere Überraschung sorgen werden. Für Spannung, Spaß und Abenteuer wird also bestens gesorgt sein.

Ganz wichtig ist der Fahrtenabend für alle Teilnehmer!!! Während des Fahrtenabends werden wir uns schon ein wenig auf die Fahrt einstimmen und es wird ein paar Spielchen und Gesang geben; natürlich gibt’s auch die Packliste und wir Betreuer stehen für etwaige Fragen zur Verfügung. Auch die Festlegung des Küchendienstes erfolgt hier.

Wer nun mitfahren möchte, gibt die ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung schnellstmöglich bei Andreas Hilke ab.

Eure Fahrtenmacher

Fahrplan:

Abfahrt: Freitag, 07.10.2016 17 Uhr, Parkplatz Südpark
Rückkehr: Samstag, 15.10.2016, gegen 18.00 Uhr, dto.
Transportmittel: Kleinbusse + PKW
Kosten: 160,00 Euro
Fahrtenleitung: Andreas Hilke
Info: Andreas Hilke, Tel.: 01573/8755434
Fahrtenabend: Dienstag, 20.09.2015, 17.00 – 18.00 Uhr, Judohütte am Stadtwald;
Anfahrt im Internet (www.tg-neuss-judo.de). Nicht vergessen!

Am 24. Juni 2016 fand das Finale der Jukai-Liga 2016 im Dojo der TG-Neuss Judoabteilung statt.

10 Mannschaften waren gemeldet und trotz der hohen Temperatur war die Veranstaltung sehr gut besucht.

Für die TG gingen Mert Özkan, Tizian Lock, Jan Winkler, Janne Päfgen, Robin und Jesko von Jena, Lutz Düren, Silvan Tischer, Florian Schmidt, Jason Marx, Tom Klüssendorff, Anika Baumbach und Collin Weiler mit ihrem Trainer Boris auf Punktejagd.

Wir konnten uns gegen beide gegnerischen Mannschaften durchsetzen und die Kämpfe für uns entscheiden.

Am Ende gab es wieder ein Wassereis zur Abkühlung und den 4. Platz in der Gesamtwertung für die TG Neuss.

Vielen Dank an die Helfer und herzlichen Glückwunsch an die gesamte Mannschaft zu diesem Ergebnis.

(Weitere Fotos unter der TG Neuss Facebookseite - auch ohne Facebookaccount)

Am Samstag, den 2. Juli 2016 fand zum 12. mal das traditionelle Grillen mit den Eltern statt. Mit 25 angemeldeten Gästen schien es diesmal etwas ruhiger zu zugehen. Der Verein stellte Grillfleisch und Getränke zur Verfügung und die Eltern sorgten für Brot, Baguette, Salat, Soßen und Nachtisch. Alles klappte wie immer perfekt und so war es auch nicht weiter schlimm, dass mit Trainern und Betreuern dann doch knapp 55 Leute und zwei Hunde kamen.

Vielleicht lag es am angekündigen Wetter, dass nicht die Teilnehmerzahl der Vorjahre erreicht werden konnte oder aber am Viertelfinale der Deutschen Fussballnationalmannschaft. Das Wetter war bis auf einen kleinen Schauer hervorragend und es war auch nicht zu warm. Die Freude war dann richtig groß, als das erste Grillgut fertig war und gegessen werden konnte. Die Eltern kamen mit den Trainern und Betreuern ins Gespräch und es kamen einige interessante Diskussionen zu Stande. Die Zeit verging wie im Flug und recht schnell war es dann schon 20 Uhr. Nach und nach verließen die Eltern das Geschehen.

Übrig blieben 25 Kinder, Jugendliche und Betreuer. Bei Musik und Gesang schaute man dem Lagerfeuer zu und um 21 Uhr konnten alle dann das Fussballspiel auf Großleinwand schauen. Nach dem spannenden und erfolgreichen Elfmeterschießen war die Stimmung hervorragend. Die kleineren Judokas gingen danach so langsam ins Bett, durfte man doch hier ohne Eltern übernachten. Der Rest vertrieb sich noch etwas die Zeit am Lagerfeuer und so wurde die Nacht für manche recht kurz.

Am folgenden Tag wurden dann die Reste des Büffets geleert und der Grill noch einmal angeschmissen. Um 12 Uhr hieß es dann Abschied voneinander nehmen. Vorher halfen aber alle hervorragend beim Aufräumen mit. Alles in Allem mal wieder eine super Veranstaltung.

Wir haben seit dem 19.06.2016 einen neuen Braungurtträgen in unseren Reihen. Tim Hausweiler hat seine Gürtelprüfung in der Sportschule Hennef nach einem 2-Tageslehrgang mit sehr guten Leistungen bestanden. Wir wünschen ihm auch weiterhin viel Erfolg und Spaß beim Judosport.